Truck-Grand-Prix

Alle Beiträge

Truck-Grand-Prix 2017 Kölschrock in der Schleife

Neben Truck Race und Industriemesse zieht besonders das Truck-Rock Open-Air-Festival Ende Juni Fans an den Nürburgring.

European Truck Race Championship Partnerschaft besiegelt

Die Truck Race-Europameisterschaft und der ETM Verlag bringen ihre langjährige Partnerschaft auf eine neue Stufe.

Truck-Grand-Prix Ticket-Vorverkauf gestartet

Ab sofort können Truck-Sport-Begeisterte vergünstigte Tickets für den Truck-Grand-Prix 2017 (TGP) erwerben.

Truck-Grand-Prix 2016 Der Höhepunkt der Festivalsaison

Trotz großer Konkurrenz durch das Viertelfinale der Fußball-EM und das Formel-1-Rennen in Spielberg strömten die Massen zum Truck-Grand-Prix.

Film ab - die aktuellen Themen Höhepunkte der trans aktuell 14 im Video

mit Video Nur Newsletter war gestern. Die Fachzeitschrift trans aktuell, die im ETM Verlag erscheint, informiert zusätzlich auch mittels eines kurzen Videos.

Truck Grand Prix Truck Race schlägt Formel 1

Während der Truck Grand Prix mit steigenden Zuschauerzahlen glänzt, laufen der Formel 1 in Spielberg die Fans davon.

Truck Grand Prix Nürburgring Grund zum Jubeln

Beim 31. Truck Grand Prix sahen die Fans mitreißende Rennen und konnten sich über fehlende Spannung nicht beklagen.

Truck Grand Prix 2016 Wasserschlacht am Sonntag

Am Sonntag kommt es so, wie es schon am Vortag kommen sollte: Regen auf der Grand Prix-Strecke.

Truck Grand Prix 2016 Schrott und Rennabbruch in Race 2

Das zweite Rennen am Samstag hat es in sich – Kleinholz, rote Flagge und ein Neustart. Am Ende gilt: Ladies first.

Truck Grand Prix 2016 Höhepunkt der Festivalsaison

Der Nürburgring ist kraftvoll zum Leben erwacht. Die Besuchermassen strömen in den Industriepark und die Trucker-Camps.

Truck-Grand-Prix
Truckerfestival Interlaken, Logo

"Erstmalig in Deutschland: Truck-Europameisterschaft" titelte das offizielle Rennprogramm des ersten Truck-Grand-Prix 1986. Damals ahnte kaum jemand, dass damit eine der größten Erfolgsgeschichten des Nürburgrings begann.

Begründet hatte das Truck-Racing ein Niederländer. Sein Name: Bertus van Holland. Ganz zufällig geriet der lange Niederländer 1979 während eines Amerikaurlaubs in Pocono ins Speedway-Oval. Truck-Racing stand auf dem Programm. Eine Show, die das Leben des Fernfahrers fortan verändern sollte. Denn er war vom Truck-Virus infiziert. Bereits im gleichen Jahr überredete er einige Fernfahrerkollegen, in Zandvoort an einem Beschleunigungsrennen teilzunehmen. Die erste reine Truck-Renn-Veranstaltung fand jedoch erst 1981 statt. Der europäische Truck-Race-Sport war geboren. Es dauerte noch einmal vier Jahre, bis die Euphoriewelle nach Deutschland schwappte. Das erste deutsche Truck-Rennen anlässlich des Eifelpokals im Frühjahr 1985 versackte noch im Schnee, doch bereits der erste echte ADAC Truck-Grand-Prix 1986 wurde ein Riesenerfolg.

74.000 Besucher waren es damals, eine Zahl, die vorher selbst die optimistischen Veranstalter nicht erwartet hatten. Ihr Konzept von einem "Truck-Grand-Prix für Trucker" war aufgegangen – drei Tage Motorsport, Musik, Show und Unterhaltung. Die Entwicklung des ADAC Truck-Grand-Prix ging nach seinem Traumstart mit Riesenschritten weiter. Aus den 74.000 Besuchern 1986 wurden schnell 120.000, 150.000 und oft hieß es bereits schon Wochen vor der Veranstaltung 200.000 Tickets verkauft - "ausverkauft".

Anders wie bei vielen anderen Veranstaltungen, gehörte Camping von Anfang an zu einem unverzichtbaren Bestandteil des ADAC Truck-Grand-Prix. Das trägt nicht nur zu der guten und familiären Atmosphäre bei, viele Camper bleiben auch über die drei Veranstaltungstage hinaus am Ring. Der ADAC Truck-Grand-Prix hat Zeichen gesetzt und im sportlichen Bereich Einfluss auf die Entwicklung genommen. Sicher hat diese gigantische und hervorragend organisierte Großveranstaltung so manchen Hersteller und manches Privatteam dazu animiert, sich aktiv am Truck-Rennsport zu beteiligen.

Der Truck-Grand-Prix am Ring ist der Höhepunkt der Truck-Europameisterschaft und damit zugleich ein ideales Event für Werbemaßnahmen. Vorstandsmitglieder renommierter Lkw-Hersteller, Persönlichkeiten aus dem LKW-Zuliefer-Sektor, Inhaber von Speditionen und deren Kunden – der ADAC Truck-Grand-Prix wurde für alle zu dem Truck-Event des Jahres. Denn nirgendwo ist die Industrie so nahe an ihren Kunden, am Endverbraucher und den Truckern, wie hier. Und das alles in einer lockeren Atmosphäre.

Das Konzept des Truck-Grand-Prix wurde über 25 Jahre beibehalten, das Programm aber immer wieder im Detail verändert, verfeinert und ausgebaut. In den ersten Jahren beispielsweise fand das Country-Festival noch im alten Fahrerlager statt. Erst 1991 siedelte man in die Müllenbachschleife um. Damals ahnte noch niemand, dass sich daraus das größte Country-Festival Europas entwickeln würde.