Grüne Logistik

Alle Beiträge

Hanse Globe UPS erhält Nachhaltigkeitspreis

Der Paket- und Expressdienstleister UPS wurde für sein Projekt UPS City Logistics geehrt.

GSS Nutzfahrzeug Nachhaltigkeitspreis für den Fahrzeugbauer

Die GSS Nutzfahrzeug ist erfolgreicher Fahrzeugbauer. Für die Mitentwicklung eines Elektro-Lkw wurde das Unternehmen mit einem Preis ausgezeichnet.

Pierburg-Werk Niederrhein Automobilzulieferer setzt auf Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit spielt für Automobilzulieferer Pierburg eine zentrale Rolle, ist das Unternehmen doch spezialisiert auf Komponenten zur…

Expertenforum Goodyear Driving Ahead Gesamtkosten im Blick

5. Goodyear Expertenforum Driving Ahead: Nachhaltigkeit ist nicht nur eine Frage der Technik.

DHL-Studie Faire Logistik ist der nächste Schritt

Faire und verantwortungsvolle Logistik steht im Fokus einer Studie des Logistikkonzerns DHL.

Grüßing Spedition Grüne Logistik ist Paradedisziplin

Grüßing Spedition aus Westerstede ist auf Pflanzenlogistik spezialisiert und hat sich weitere Bereiche aufgebaut.

Grüne Logistik Prima fürs Klima

Das Stückgut-Netzwerk Cargoline ist Vorreiter beim Klimaschutz. Seit diesem Jahr führt dessen Partner BTG Feldberg alle Transporte klimaneutral aus.

Nachhaltigkeit Contargo gewinnt Eco Performance Award

Der Gewinner des diesjährigen Eco Performance Awards des Tankkartendienstleisters DKV Euro-Service heißt Contargo.

BVL vergibt 4. Nachhaltigkeitspreis Airport Stuttgart für Fairport ausgezeichnet

Preisträger des Nachhaltigkeitspreis Logistik ist der Flughafen Stuttgart für sein Projekt Fairport STR.

Koch International Stückgut an der Kette

Koch International ist weiter auf Wachstumskurs. Der neue Standort in Osnabrück birgt einige Vorteile.

Grüne Logistik
Grüne Logistik, Montage, Lkw, Themenseite Titelbild

Das Thema Grüne Logistik ist in aller Munde. Doch gibt es bislang noch keinen Konsens darüber, was unter diesem Stichwort alles zu fassen ist.

Hinter dem Schlagwort Grüne Logistik verbirgt sich längst mehr als ein Marketing-Gag. Nachhaltiges unternehmerisches Handeln ist mittlerweile ein wichtiger Wettbewerbsfaktor. Auch wenn sich mancher an dem Begriff stört – im Tenor herrscht dennoch Einigkeit, dass es Handlungsbedarf gibt. Die Themen der Grünen Logistik sind dabei überaus vielfältig und reichen von alternativen Antrieben über die Organisation von Warenströmen bis hin zum Bau von energieeffizienten Immobilien.

Zumindest in Teilen liegt das Geld dabei buchstäblich auf der Straße: Mit Fahrerschulungen, dem Einsatz von Telematik sowie neuen Zugmaschinen lässt sich der Verbrauch senken. Auch der Einsatz von Dispositionslösungen geht in diese Richtung, sorgen sie doch für eine optimale Auslastung des Fuhrparks. Das schont die Umwelt und gleichzeitig den Geldbeutel des Unternehmers. Bisweilen entsteht daher der Eindruck, dass allein ein effizientes Wirtschaften per se grün ist. Insbesondere Wissenschaftler mahnen, dass eine derartige Sichtweise zu kurz gegriffen sei.

Bei der Grünen Logistik gilt es – wie bei der Nachhaltigkeit – alle Dimensionen des Handelns zu erfassen. Das umfasst nicht nur ökologische und den ökonomische sondern auch soziale Aspekte. Es gilt also auch, die Mitarbeiter entsprechend zu motivieren und sich entsprechend einzubringen. Nicht zu vergessen sind auch die geänderten Rahmenbedingungen. Immer schärfere gesetzliche Vorgaben sowie Anforderungen bei Ausschreibungen der Verlader machen eines deutlich: Grüne Logistik wandelt sich zunehmend vom Wettbewerbsvorteil zum faktischen Grundvoraussetzung für eine Zusammenarbeit.