Mercedes-Benz Actros

Alle Beiträge

Mercedes-Benz Actros 1845 Alte und neue Generation im Vergleich

An allen Ecken und Enden hat Mercedes gefeilt, um den Verbrauch beim Actros zu drücken. Was das für die Praxis beim 1845 bedeutet, klärt ein…

Video Wiedmann & Winz baut auf effiziente Rundläufe

Wie lässt sich eine Fernverkehrstour mit einem Höchstmaß an Effizienz gestalten? Das zeigt die Spedition Wiedmann & Winz am Beispiel eines…

lastauto omnibus 6/2017 am Kiosk Brennstoffzelle, Volvo FM 450 LXL und Dangel-Allrad

Die neue lastauto omnibus fährt druckfrisch am Kiosk vor. Die Redaktion wirft einen Blick auf den Brennstoffzellen-Lkw von Toyota.

Sonderausgabe lastauto omnibus Mercedes-Benz Actros – mehr als 20 Jahre Erfolg

Die Erfolgsgeschichte des Actros auf 52 Seiten. Das komplette Sonderheft zum Herunterladen.

Mercedes Actros 1846 Erste Fahrt mit dem OM 470

Auf 456 PS bringt es die neue Topmotorisierung des OM 470. Ist der Motor damit eine Konkurrenz für den OM 471 mit 12,8 Liter Hubraum?

Mercedes-Benz Modellgepflegter Triebstrang im Actros 1863

Mit modellgepflegtem Triebstrang rennt der Mercedes-Benz Actros 1863 Berge mit einer Begeisterung hinauf, die ihn seit jeher zu etwas Einzigartigem…

Lkw-Verbrauch seit 1996 Drei Mercedes-Generationen im Vergleichstest

mit Video Ist der Verbrauch von Lkw in den vergangenen zwei Jahrzehnten gesunken oder hat sich nichts getan?

Mercedes-Benz 20 Jahre Actros

Mercedes-Benz feiert auf der Nutzfahrzeugmesse IAA das 20-jährige Jubliäum des Actros.

Mercedes Actros 1853 Gigaspace Ausgezeichnete Verfassung dank Überarbeitung

Mit der Überarbeitung des 12,8 Liter großen OM 471 kam auch eine neue, 530 PS starke Spitzenmotorisierung hinzu.

Großauftrag aus Litauen Girteka ordert 1.000 Mercedes-Benz-Actros

Das litauische Logistikunternehmen Girteka Logistics hat 1.000 Mercedes-Benz Actros beim Lkw-Bauer Mercedes-Benz Lkw bestellt.

Mercedes-Benz Actros

2011 stellte Mercedes-Benz den neuen Actros als Vorboten einer komplett neuen Lkw-Generation vor. Ihm folgten der Antos, Arocs, Atego sowie zuletzt Unimog und Econic. Damit hat der Hersteller mit dem Stern nun seine komplette Flotte erneuert und ist auf die Herausforderungen der Euro-VI-Vorschriften vorbereitet. Allein für die Entwicklung des Flaggschiffs investierte Daimler eine Milliarde.

Die Laufleistung der Actros-Motoren wurde von Daimler um 20 Prozent auf 1,2 Millionen Kilometer gesteigert. Der Verbrauch hingegen sank trotz Erfüllung der strengsten Euro-Norm um bis zu vier Prozent. Auch die Kosten für den Servicevertrag "Complete" wurden laut Daimler um bis zu sechs Prozent verringert. Wartungen sollen nur noch alle 150.000 Kilometer stattfinden.

In puncto Sicherheit legt sich Mercedes-Benz voll in die Riemen: Der Abstandshalte-Assistent mit Stop-and-Go-Funktion regelt im Actros jetzt automatisch das Anfahren und Anhalten im Stau. Das ist eine wirkliche Erleichterung für den Fernfahrer bei Stadtdurchfahrten oder Stop-and-Go auf der Autobahn.

Das Interieur des Actros soll dem anspruchsvollen Arbeitsalltag der Lkw-Fahrer sowie neuesten Forschungsergebnissen Rechnung tragen. In diesen hatte Daimler nachgewiesen, dass gut ausgeruhte Fahrer nicht nur sicherer, sondern auch spritsparender unterwegs sind. Hoher Fahrkomfort und vor allem die Qualität des Schlafplatzes seien deshalb besonders wichtig, ebenso die Ergonomie im Cockpit. Im Actros ist deshalb die Brüstung mit den Bedienelementen griffgünstig um den Fahrerplatz herumgezogen. Den Fahrersitz gibt es mit Massagefunktion und sogar eine Wasserwaage zum genauen Austarieren der Schlaffläche ist vorhanden. Die Betten selbst bieten Maße bis hin zu 2.200 x 750 Millimeter und sind mit einer Sieben-Zonen-Kaltschaummatratze ausgestattet.

Seit dem 1. Juli 2011 ist der Fernverkehrs-Lkw auf dem Markt. Die Messlatte liegt hoch. Sein Vorgänger Actros MP3 war mit mehr als 700.000 verkauften Exemplaren der Bestseller in Europa.