Brasilien

Alle Beiträge

ÖPNV in Rio de Janeiro Bus statt Zug

Rio de Janeiro baut den öffentlichen Personennahverkehr aus uns setzt dabei auf den Bus als immer wichtigeres Verkehrsmittel.

Transportbranche Brasilien im Fokus

eurotransport.de richtet den Blick auf die Transportbranche Brasiliens und schaut sich einige Facetten genauer an.

Volkswagen Nutzfahrzeuge Brasilien verhagelt Jahresauftakt

Der weltweite Absatz von Nutzfahrzeugen der Marke Volkswagen sank in den ersten fünf Monaten des Jahres 2014 um 3,3 Prozent.

Fußball-WM Gut geplant ist halb gewonnen

Brasilien ist als Austragungsort der Fußball-WM 2014 kein leichtes Pflaster. Die beteiligten Logistiker sind aufs Beste vorbereitet.

Drei Fragen an Klaus-Michael Kühne "Ich bin sehr skeptisch"

Klaus-Michael Kühne, Mehrheitsgesellschafter von Kühne + Nagel, sieht für Logistikdienstleister keine großen Impulse durch die Fußball-WM.

Krone-Geschäftsführer Schulze Isfort Durchaus zufrieden

Der Kauf von Gigant und die Schließung des Werks in Hvam haben zum Geschäftsjahreserfolg von Krone beigetragen.

Fußball-WM MAN liefert mobile Kommunikationszentralen

22 Constellation 15.190 kommen in den zwölf Spielstädten der Fußball-WM in Brasilien als rollende Kommunikationszentralen zum Einsatz.

Daimler Trucks Fahrzeugabsatz bis 2020 auf 700.000 steigern

Vorsichtiger Optimismus bei Daimler Trucks "Wir sind erwartungsgemäß ins neue Jahr gestartet", sagt Nutzfahrzeugchef Bernhard.

Daimler Lkw-Absatz so hoch wie zuletzt 2006

Daimler profitiert von der Akzeptanz seiner neuen Modelle und von den Erfolgen seiner Effizienzprogramme.

VW T1 und T2 Ein Methusalem verabschiedet sich

Der letzte VW Bulli ist im Dezember in Brasilien vom Band gelaufen. 56 Jahre lang wurde der Bus noch gebaut - zuletzt als T2.

Brasilien

Nicht erst seit der Fußball-Weltmeisterschaft hat die internationale Speditions- und Nutzfahrzeugbranche Brasilien als Markt der Gegenwart und Zukunft erkannt. Brasilien ist mittlerweile als Absatzmarkt so wichtig, dass sogar Konzernen wie Volkswagen Nutzfahrzeuge der weltweite Jahresstart 2014 verhagelt wird, wenn sich das Land in der Wirtschaftsflaute befindet. Auf dieser Themenseite informieren wir sie deshalb über Themen rund um den Logistik- und Nutzfahrzeugmarkt in und für Brasilien.

Dennoch sind die Aussichten in Brasilien für Speditionen und Lkw-Hersteller auf lange Sicht verheißungsvoll: In dem über 8,5 Millionen Quadratkilometer großen Land leben derzeit 200 Millionen Menschen. Während in weiten Teilen Europas die Bevölkerungszahlen stagnieren oder gar zurückgehen, wächst die brasilianische Bevölkerung nach Angaben der Deutschen Außenhandelskammer um jährlich 0,8 Prozent. Menschen, die mit Dienstleistungen und Produkten versorgt werden müssen. Das nominale Bruttoinlandsprodukt wuchs in den vergangenen Jahren stetig und lag 2013 bei 2.242,9 Milliarden US-Dollar. Zwar wird in diesem Jahr eine wirtschaftliche Delle erwartet, doch schon 2015 soll nach Schätzungen ein neuer Rekordstand von 2.340,8 Milliarden Dollar erreicht werden. Kein Wunder also, dass der brasilianische Automobilverband Anfavea weiterhin mit stabilen Verkäufen im Vergleich zu 2013 rechnet: Um etwa ein Prozent könnten die Zulassungen nach dessen Schätzung im Jahr 2014 zulegen.