20 Jahre ETM Verlag und trans aktuell!

Alle Beiträge

Spedition Pabst Generation 20 plus

Bei der Spedition Pabst aus Gochsheim bei Schweinfurt sind viele Mitarbeiter schon länger als 20 Jahre mit an Bord.

20 Jahre trans aktuell Grußwort von DSLV-Präsident Mathias Krage

Für DSLV- Präsident Mathias Krage hat die Globalisierung das wirtschaftliche Umfeld der Betriebe vollkommen verändert.

20 Jahre trans aktuell Grußwort von AMÖ-Präsident Gert Hebert

AMÖ-Präsident Gert Hebert sieht künftig weiter große Aufgaben auf das Gewerbe zukommen.

20 Jahre trans aktuell Grußwort von BWVL-Präsident Herbert Götz

BWVL-Chef Götz sieht in der Liberaliserung der Verkehrsmarktordnung einen zentralen Wendepunkt im Straßengüterverkehrssektor.

20 Jahre trans aktuell Grußwort von BGL-Präsident Hermann Grewer

Hermann Grewer, Präsident des BGL, gratuliert trans aktuell zu zwei Jahrzehnten sachkundiger und fairer Berichterstattung.

Firmentreue 20 Jahre für Schuon unterwegs

Dass Fahrer keine Nomaden sind, sondern gerne bei ihrer Firma bleiben, beweist die Spedition Schuon.

Deutsche Bahn Grube will Umsatz bis 2020 verdoppeln

Die Ziele sind ehrgeizig – die DB will bis in acht Jahren profitabler Marktführer, Top-Arbeitgeber und Umweltvorreiter sein.

Rückblick 20 Jahre deutsche Verkehrspolitik

Die deutschen Verkehrsminister haben in den vergangenen 20 Jahren unzählige Projekte in Angriff genommen.

20 Jahre ETM Verlag und trans aktuell!
ETM Verlag, 20 Jahre, neues Logo

Der ETM Verlag wird 20 und mit ihm die Fachzeitschrift trans aktuell. Am 7. Mai 1992 ist die Zeitung für Transport, Verkehr und Management das erste Mal erschienen. Da sich Redaktion und Verlag nicht nur selbst feiern wollen, dreht sich zum Jubiläum alles um die Zahl 20. Neben der trans aktuell war auch der Techniktitel lastauto omnibus von Anfang an mit dabei. Das Fahrermagazin FERNFAHRER und die Flottenzeitschrift FIRMENAUTO kamen später hinzu.

Mit 20 Jahren sind viele junge Erwachsene umtriebig, neugierig, wissbegierig – alles Eigenschaften, die auch auf trans aktuell zutreffen. Die Redaktion will wissen, wohin die Branche steuert, was auf sie zukommt und welche vielfältigen Anstrengungen sie in alle Richtungen unternimmt. Das Ergebnis dieser Recherchen bekommen die Leser zweimal im Monat in den Briefkasten geliefert. In der Zeitung enthalten: Neues von der Verkehrspolitik, Einblicke in Logistik und speditionelle Praxis, Nutzwert aus Recht und Betriebswirtschaft sowie Techniktrends und Fahrzeugtests.

Menschen stehen im Vordergrund

Bei all dem vergessen die Blattmacher nie, dass hinter den Geschichten auch Menschen stehen, die sie schreiben und voran treiben. Daher stellt trans aktuell in jeder Ausgabe auch eine Person aus der Logistik vor – vom Azubi bis hin zum Geschäftsführer.

Euro 6, CO2-Grenzwerte, Hybrid- und Elektroantriebe, alternative Kraftstoffe – von Jahr zu Jahr wird die Nutzfahrzeugtechnik komplexer. lastauto omnibus hat sich zur Aufgabe gemacht, Entscheidern dabei zu helfen, im Fuhrpark den Durchblick zu behalten. Wichtig für die Redaktion ist es außerdem, das Wissen von Ingenieuren, Technikern und Studierenden zu erweitern. Auf diese Weise informiert und unterhält die älteste deutsche NUtzfahrzeug-Zeitschrift alle technikbegeisterten Leser. Wer morgen noch erfolgreich im Geschäft sein will, ganz gleich ob in der Nutzfahrzeugindustrie, in der Transportbranche oder in der Personenbeförderung, liest lastauto omnibus.

Seriös und trotzdem bissig

Mit 20 ist man den Flegeljahren eigentlich entwachsen. Das dokumentiert das seriöse und zeitgemäße Erscheinungsbild der beiden Zeitschriften. Eine kritische und pointierte Betrachtungsweise ist dadurch freilich nicht verloren gegangen. trans aktuell ist einst mit dem Anspruch angetreten, frech und bissig zu sein, um auch die Landschaft der Fachtitel etwas aufzumischen. Entsprechend frisch und unkonventionell präsentierte sich das neue Fachblatt zu seiner Premiere am 7. Mai 1992: mit prägnanten Überschriften, vielen Bilder und reichlich Farbeinsatz – obwohl Vierfarbdruck noch kein Standard bei Druckerzeugnissen war.

Auch lastauto omnibus bewegt sich stets auf der Höhe der Zeit. Erst mit der Ausgabe 6 des Jahres 2012 wurde das Design des traditionsreichen Blatts wieder aufgefrischt, um auch in den kommenden Jahren den Geschmack der Leser zu treffen.

Es ist weder Stil noch Auftrag einer Redaktion, sich selbst zu feiern. Journalisten sind die Mittler von Nachrichten. Genießen Sie deshalb unsere Geschichten rund um die Zahl 20 – die Redaktionen von trans aktuell, lastauto omnibus und eurotransport.de wünschen viel Spaß bei der Lektüre. Halten Sie uns weiterhin die Treue und auf dem Laufenden! Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

PDF zum Download

20 Jahre sind eine lange Zeit. Naturgemäß hat sich das Aussehen von trans aktuell und lastauto omnibus in zwei Jahrzehnten deutlich geändert. Wir möchten Ihnen daher nicht vorenthalten, wie die beiden Zeitschriften im Jahr 1992 aussahen. Von der trans aktuell stellen wir Ihnen ein Gesamt-PDF der ersten Ausgabe zum Schmökern zur Verfügung. Die 160 Seiten der ersten Ausgabe von lastauto omnibus im ETM Verlag können Sie sich zumindest in Teilen anschauen.