Wielton NW 3A24 8 Bilder Zoom

Wielton NW 3A24: Aus dem Osten kommt Licht

Geht es um Transporteffizienz, unterbietet der NW 3A24 von Wielton die Fünf-Tonnen-Marke beträchtlich. Der polnische Kippsattel offenbart hohe Hardware-Kompetenz – allerdings mit Luft nach oben in einigen Details.

Beim Schüttgutverkehr zählt jedes Kilo. Pro Fuhre eine halbe Tonne oder jährlich 1.500 Tonnen mehr Transportleistung lassen Fuhrparkentscheider nachdenklich werden. Dennoch erkauft man sich mit einem Alukipper auch Nach­teile. Zum Allrounder taugt er nicht, grobes Material verträgt er schlecht…

Dieser Inhalt ist exklusiv für unsere Digital-Abonnenten

Melden Sie sich an und prüfen Sie, ob Ihre Abonummer in Ihrem Profil hinterlegt ist. Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Profil haben, können Sie sich hier registrieren. Weitere Informationen zu Registrierung und Anmeldung finden Sie hier.

› Jetzt anmelden

Sie haben noch kein Digital-Abo? Angebote und Informationen zu unseren Titeln und den Digital-Abos erhalten Sie in unserem Shop.

› Jetzt informieren
Dieser Artikel stammt aus Heft lastauto omnibus 10/2015.
Hier finden Sie alle Artikel dieser Ausgabe im Überblick.

Autor

Foto

Wolfgang Tschakert

Datum

25. September 2015
5 4 3 2 1 5 5 1
Kommentare
Unsere Experten
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Leitung von großen Fuhrparks und der Tätigkeiten rund um den Fuhrpark Profil anzeigen Frage stellen
Andy Apfelstädt, Experte für Kostenrechnung und Frachtpreiskalkulation Andy Apfelstädt Kostenrechnung und Frachtpreiskalkulation
Ich betreue als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut Verkehr und Raum der Fachhochschule… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.