Überarbeitung der Sprinter-Palette 3 Bilder Zoom

Überarbeitung der Sprinter-Palette: Mercedes schwer im Geschäft

Mercedes steigert das zulässige Gesamtgewicht des Sprinters auf 5,5 Tonnen und erhöht auch gleich die Leistung zweier Motorvarianten.

Selbstregulierung – in der Wissenschaft spricht man vom Einfluss einer "unsichtbaren Hand", wenn Dinge sich im alltäglichen Gebrauch automatisch den Bedürfnissen des Nutzers anpassen. Daimler scheint sich diesem Phänomen mit seiner jüngsten Überarbeitung des Mercedes Sprinters auch zu beugen…

Dieser Inhalt ist exklusiv für unsere Digital-Abonnenten

Melden Sie sich an und prüfen Sie, ob Ihre Abonummer in Ihrem Profil hinterlegt ist. Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Profil haben, können Sie sich hier registrieren. Weitere Informationen zu Registrierung und Anmeldung finden Sie hier.

› Jetzt anmelden

Sie haben noch kein Digital-Abo? Angebote und Informationen zu unseren Titeln und den Digital-Abos erhalten Sie in unserem Shop.

› Jetzt informieren
Portrait

Autor

Foto

daimler

Datum

18. Juni 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Andy Apfelstädt, Experte für Kostenrechnung und Frachtpreiskalkulation Andy Apfelstädt Kostenrechnung und Frachtpreiskalkulation
Ich betreue als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut Verkehr und Raum der Fachhochschule… Profil anzeigen Frage stellen
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Beratung von Fahrern und Unternehmern rund um das Thema Navigationsgeräte für den Einsatz im… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.