Alles über 100 Jahre ZF
Zoom

ZF-Produktspektrum: Mobilität pur

ZF Friedrichshafen bedeutet nicht nur 100 Jahre Innovationen für Lkw und Busse, sondern auch für eine Vielzahl anderer Fahrzeuge und Anwendungen.

Nutzfahrzeugkenner schätzen ZF als einen der ganz großen Innovatoren, der seine Kernkompetenzen in den Bereichen Getriebe, Lenksysteme und in der Fahrwerkstechnik hat. Das Gleiche gilt erst recht für den Pkw-Bereich. Hier erwirtschaftet der Konzern aus Friedrichshafen nämlich gut zwei Drittel seines Umsatzes von mehr als 18 Milliarden Euro. Etwa 20 Prozent des Geschäfts generiert der Konzern mit Nutzfahrzeugen. Aber auch darüber hinaus zeigt sich ein breites, zum Teil gar überraschendes Spektrum:

Das Bus-Getriebe ZF-EcoLife findet sich beispielsweise auch in Diesellokomotiven wieder. Sogar die Steuerelektronik kommt von ZF. Vom Fahrwerk bis zur Kabinendämpfung – für schnelles und komfortables Reisen auf der Schiene sorgt ­diverse ZF-Dämpfungstechnologie, ebenso wie auf der Straße in Bussen und Lkw, hier sogar mit dem elektronischen Dämpfungssystem CDC.

Baufahrzeuge und Mobilkräne bewegen sich dank ZF

Da verwundert es nicht, dass auch Baufahrzeuge und Mobilkräne von ZF-Komponenten in Bewegung gesetzt werden. In diesem Bereich hat ZF ebenfalls ein Hybridmodul vorgestellt und damit erneut Pionierarbeit geleistet. Hier kommen vielfach Stufenlosgetriebe wie etwa das ­ZF-cPOWER zum Einsatz. Die gewaltigen Maschinen müssen sich trotz erheblicher Kräfte feinfühlig manövrieren lassen. Daher unterstützen verschleißarme hydrodynamische Wandler das Anfahren.
 
Im Agrarbereich kommt bei ähnlichen Anforderungen noch die Anforderung nach konstanter Arbeitsgeschwindigkeit hinzu, um die Anbau­fläche gleichmäßig zu bearbeiten.

Sowohl für Diesel- als auch für Elektrostapler hat ZF passende Getriebe parat und selbst in der Luft und im Wasser ist ZF zu Hause. In Schiffen verkraften ZF-Getriebe Motorleistungen von bis zu 20.000 PS. Auch Strahlantriebe von ZF sorgen hier für präzise Manövrierbarkeit. Rotoren von Helikoptern sind ebenso wie diejenigen von Windkraftanlagen oft an ein ZF-Getriebe gekoppelt. Und sogar in Druckmaschinen, steckt ein Industriegetriebe aus dem Hause ZF – das SGH 12.

Andreas Techel, Chefredakteur

Autor

Foto

ZF Friedrichshafen

Datum

22. Juni 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.