Alles über 100 Jahre ZF
Zoom

ZF-Einzelradaufhängung für Lkw: Mehr Komfort

Die ZF-Einzelradaufhängung ITS 80 F für Lkw stellt die Weichen für einen wirtschaftlichen Gütertransport.

Ein moderner Pkw ohne Einzelradaufhängung? Das soll wohl ein Witz sein. Denn auf die Vorteile möchte niemand mehr verzichten. Die Einzelradaufhängung fängt jede Unebenheit der Straße individuell auf. Das erhöht den Fahrkomfort. Sie gewährleistet präzise ­Steuerung und bietet optimale Bodenhaftung. Außerdem verbessert sie den Geradeauslauf dank der hohen Rollstabilität. Mit Blick auf diese Aspekte hat ZF nun die neue Einzelradaufhängung ITS 80 F für schwere Lkw entwickelt. Denn gerade im Fernverkehr ist ein Fahrwerk wichtig, das die Unzulänglichkeiten des Untergrunds kompensiert. Das schont nicht nur den Lkw. Auch der Fahrer wird es danken. Der bessere Komfort entlastet den Rücken. Der Kollege ­ermüdet nicht so schnell und bleibt fit auf den langen Strecken, ein Beitrag zur Verkehrssicherheit. Nicht zuletzt stellt ein perfektes Fahrwerk sicher, dass selbst empfindliche Transportgüter auch bei schlechter Straßenbeschaffenheit in einwandfreiem Zustand beim Endkunden ankommen.

Doch bietet die ZF-Einzelradaufhängung noch weitere Vorteile: Sie spart zehn Prozent Gewicht, gegenüber einer aktuellen, lenkergeführten Luftfeder-Starrachse gut 40 Kilogramm. Erreicht haben das die ZF-Ingenieure durch eine Weiterentwicklung des Achsschenkelträger-Prinzips. Die Querlenker sind in Richtung Achsschenkelbolzen verlängert und jetzt direkt mit ihnen verbunden. Die Abstützung der Federkräfte erfolgt nun über einen separaten, kompakten Federträger. Somit konnte der Achsschenkelträger komplett entfallen. Die Achshälften der Einzelradaufhängung sind als vormontierte Baugruppen konzipiert. Kinematik und Bauraum sind auf das Lkw-typische Leiterrahmenchassis und den Platzbedarf des Antriebsstrangs abgestimmt. Darüber hinaus garantieren große Radeinschlagwinkel einen optimalen Wendekreis.

Der Straßenbelag wird geschont

Die Einzelradaufhängung schont den Straßenbelag. Neben den geringen ungefederten Massen hilft dabei das eingesetzte Luftfeder-Dämpfer-Modul (LDM) von ZF. Die ITS 80 F ist für eine Achslast von 6.500 bis 8.000 Kilogramm ausgelegt. Der Federweg beträgt plus 100 und minus 170 Millimeter. Die Reifendimensionen: 385/85 R22,5 und 314/80 R22,5.

Fazit: Die ITS 80 F begünstigt einen wirtschaftlicheren Gütertransport. Das geringere Gewicht spart Kraftstoff und hält die Emissionswerte niedrig. Das Design greift die ­Einbauverhältnisse des Lkw auf und bietet dem Fahrzeughersteller günstige Voraussetzungen für die ­Integration moderner Fahrwerkstechnik.

Hammermeister

Autor

Foto

ZF Friedrichshafen

Datum

27. Juli 2015
5 4 3 2 1 5 5 1
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.