YPTA Zoom

Young Professionals Truck Award: BKF-Azubis testen Fernverkehrsflaggschiffe

Morgen beginnen die Testfahrten zum Young Professionals Truck Award 2017. Je 36 Berufsschüler von zwei Schulen und zwölf Sattelzüge von sechs Herstellern gehen am Nürburgring an den Start.

Nach 2013 und 2015 geht der Young Professionals Truck Award in seine dritte Runde. Kurz vor Ende ihrer Berufskraftfahrerausbildung erleben diesmal je 36 Berufsschüler von Berufsschulen aus Wetzlar und Essen ein absolutes Highlight: Der ETM-Verlag lädt sie ein, die modernen Fernverkehrsflaggschiffe namhafter Hersteller an zwei Testtagen genau unter die Lupe zu nehmen. Und das vor der beeindruckenden Kulisse des Nürburgrings, inklusive Bewirtung und Workshops der Expertenorganisation Dekra, des Vermietspezialisten Pema und des Reifenherstellers Goodyear.


Jeder Teilnehmer testet alle Marken


Die elf Kilometer lange, mit Steigungen und Gefällen sowie engen Kurven gespickte Teststrecke führt die BKF-Azubis durch die Eifel. Start und Ziel der halbstündigen Testfahrten ist jeweils der Nürburgring. Am Ende des Tages ist jeder Azubi mit allen teilnehmenden Marken gefahren. Begleitet und eingewiesen werden die Testfahrer jeweils von einem Instruktor der Hersteller, der auf dem Beifahrersitz Platz nimmt.


DAF, Iveco, Mercedes, Renault, Scania und Volvo gehen an den Start


2015 standen den Nachwuchsfahrern insgesamt zehn aktuelle und top ausgestattete Modelle zur Verfügung. Diesmal sind es sogar zwei mehr. An den Start gehen Iveco mit zwei Stralis AS 440 (einer davon fährt mit LNG-Antrieb), DAF mit zwei XF 510 FT, Mercedes-Benz mit zwei Actros 1851 LS, Scania mit zwei S 500, Renault Trucks mit zwei T HIGH 520 und Volvo mit zwei FH 500. Fehlt allein MAN, die nach eigenen Angaben in der ausgeschriebenen PS-Klasse kein Fahrzeug zur Verfügung stellen können. Für Gewicht auf der Sattelplatte sorgen zwölf Curtainsider, die der Nutzfahrzeugvermieter Pema beisteuert. Alle Trailer sind mit zehn Tonnen Ballast beladen.


Prüfungsvorbereitung mit Workshops


In den Pausen zwischen den Testfahrten ist zum einen die gründliche Auswertung der Fahrerlebnisse angesagt – und zum anderen die Prüfungsvorbereitung. Schließlich stehen für viele der Azubis noch die Abschlussprüfungen an – sofern sie diese nicht vorgezogen haben. Die Schulungen im Rahmen des Young Professionals Truck Award übernehmen Dekra mit dem Simulator-Truck, Pema mit einem Ladungssicherungs-Workshop und Goodyear mit einem Seminar zum Thema Nutzfahrzeugreifen.


Die angehenden Berufskraftfahrer erwartet also ein unvergesslicher Tag mit einem ebenso intensiven wie lehrreichen Programm. Für uns Nutzfahrzeugjournalisten wie auch für die Lkw-Hersteller bietet der Young Professionals Truck Award die einzigartige Gelegenheit, statt der Profi-Tester und alten Hasen auch mal den Fahrernachwuchs zu Wort kommen zu lassen. Schließlich haben die jungen Männer und Frauen noch einige Jahrzehnte am Steuer vor sich und daher ganz eigene Erwartungen an Fahrgefühl, Ästhetik und Ausstattung.

Johannes Roller, Redakteur FERNFAHRER

Autor

Foto

@Thomas Kueppers

Datum

27. März 2017
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.