Weniger Tote und Verletzte im Verkehr Zoom

: Weniger Tote und Verletzte im Verkehr

Der positive Trend hält an, die Zahl der Verkehrstoten geht weiter zurück. Im September kamen bei Straßenverkehrsunfällen in Deutschland 372 Menschen ums Leben.

Das waren nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 5,1 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Auch die Zahl der Verletzten ging um 4,3 Prozent auf 36.500 zurück. Die Zahl der von der Polizei aufgenommen Unfälle kletterte dagegen um 2,6 Prozent. In den ersten drei Quartalen dieses Jahres registrierte Destatis elf Prozent weniger Getötete im Straßenverkehr als im Vergleichszeitraum 2009. 2.758 Menschen verloren somit in den vergangenen neun Monaten ihr Leben im Straßenverkehr - 346 weniger als im gleichen Zeitraum 2009. Auch die Zahl der Verletzten ging zurück. Rund 279.300 Menschen verletzten sich - ein Minus von 7,5 Prozent. Die Zahl der aufgenommenen Unfälle kletterte in von Januar bis September 2010 um zwei Prozent auf 1,72 Millionen. Text: Susanne Spotz Datum: 18.11.2010

Datum

18. November 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier Matthias Pfitzenmaier Fachanwalt für Verkehrsrecht
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier ist Fachanwalt für Verkehrsrecht. Seit 1997 arbeitet er im… Profil anzeigen Frage stellen
Klaus Ridder Gefahrguttransport
Fachbuchautor für Gefahrgutliteratur sowie Leiter von Seminaren und Kongressen im Bereich… Profil anzeigen Frage stellen