Zoom

Welthandel: Changzhou wird umfassende Freihandelszone

China hat künftig eine weitere Freihandelszone. Nachdem die Behörden, darunter auch die Zollbehörde Nanjing, alle nötigen Genehmigungen erteilt haben, kann der Aufbau der umfassenden Freihandelszone Changzhou beginnen.

Wie das Management mitteilt, wolle man künftig mehrere Pilotprojekte zu Freihandel und grenzüberschreitendem E-Commerce starten. Weiter plane man in der Zone verschiedene Einrichtungen, um eine Prozessabwicklung unter Zollverschluss ermöglichen sollen. Weiter wolle man dort Handels- und Logistikdienstleistungen anbieten und den Bau von Produktionsstätten für Schlüsselindustrien beschleunigen. Auf diese Weise sei eine durchgängige Produktionskette unter Zollverschluss möglich. Changzhou profitiere dabei auch von der Nähe zu wichtigen Transportmitteln, wie dem Flughafen Changzhou, dem Hafen am Jangtse-Fluss, dem Binnenhafen Benniu sowie zahlreichen Eisenbahngüterbahnhöfen und Straßen.

Insgesamt entstehe so ein multimodales Transportnetz, das auch die Wirtschaftlichkeit der Waren verbessern soll, die durch die nahegelegenen Häfen laufen. Die Freihandelszone sei überdies so angelegt, dass die Hafenanlagen zum Be- und Entladen, Terminals für jede verfügbare Transportart sowie Einrichtungen für Inspektion und Quarantäne, Banken und Lager direkt ans Zollgebiet angebunden sind. Das erlaube den ansässigen Unternehmen, alle Ausfuhrverfahren innerhalb der Zone abzuwickeln.

Ford Transit Custom

Autor

Foto

Fotolia

Datum

23. Dezember 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.