Zoom

Wasserstoffantrieb: Toyota baut Brennstoffzellen-Bus

Der japanische Hersteller Toyota setzt ab sofort einen neu entwickelten Brennstoffzellen-Bus in der Stadt Toyota City ein.

Der Bus mit 26 Sitz- und 50 Stehplätzen soll im Linienverkehr die Alltagstauglichkeit und Effizienz des Fahrzeugkonzepts testen. Toyota hat den Bus eigenen Angaben zu Folge gemeinsam mit seiner Nutzfahrzeug-Tochter Hino entwickelt. Die technische Basis für den Antrieb liefert Toyotas neues Brennstoffzellen-Auto Mirai – als Serienfahrzeug in Japan bereits seit Dezember 2014 zu kaufen. Der 10,5 Meter lange Bus hat allerdings zwei Brennstoffzellen-Stacks an Bord. Diese, so Toyota, versorgen jeweils zwei 110 kW/150 PS starke Elektromotoren mit Strom. Zudem könne man die Busse dank der Brennstoffzellen-Technik auch als Notstromaggregate für Gebäude und Einrichtungen einsetzen.

Ford Transit Custom

Autor

Foto

Toyota

Datum

9. Januar 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.