Zoom
Foto: Waberer's

Waberer’s zieht Bilanz

Gewinn steigt um 21,3 Prozent

Der ungarische Logistiker Waberer’s hat seine Halbjahreszahlen veröffentlicht. In den ersten zwei Quartalen dieses Jahres hat das Unternehmen seinen Umsatz um 13,3 Prozent auf 313,2 Millionen Euro erhöht.

Das EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) stieg laut Unternehmensangaben um 3,7 Prozent auf 40,4 Millionen Euro. Der Nettogewinn liegt im ersten Halbjahr 2017 bei 9,3 Millionen Euro, also 21,3 Prozent über Vorjahr. Auch die Flottengröße hat sich demnach erhöht. Mit Ende des zweiten Quartals liegt diese bei 3.734 Fahrzeugen (plus 6,7 Prozent). "Das ist ein starkes, erstes Finanzergebnis für den nun börsennotierten Konzern, das die Effektivität unserer auf Wachstum ausgerichteten Strategie unter Beweis stellt", sagt Ferenc Lajkò, CEO von Waberer’s International Nyrt. Für die Zukunft plane man, die günstigen Bedingungen der regionalen Märkte zu nutzen. Waberer’s wolle, so Lajkò, sowohl auf weiteres organisches Wachstum als auch auf gezielte Akquisitionen in Nachbarländern setzen. "In Bezug auf den internationalen Transport – basierend auf den bereits vorhandenen Effizienzgewinnen und positiven Ergebnissen der vergangenen Monate – erwarte ich, dass wie unsere Ziele für das Gesamtjahr 2017 erreichen werden." 

Ford Transit Custom

Autor

Datum

18. August 2017
5 4 3 2 1 5 5 2
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.