Zoom

Volvo Trucks: Große Baureihen verbrauchsoptimiert

Volvo Trucks will den Verbrauch der großen Baureihen FM, FMX, FH und FH16 senken – mit optimierten Motoren und verbesserter Aerodynamik.

Dass etwa ein Drittel der Gesamtkosten eines Transportunternehmens auf den Flottenverbrauch zurückgeführt werden kann, ist hinlänglich bekannt. Grund genug für Volvo Trucks die Zugmaschinen des schweren Verteiler-, Baustellen- , Fernverkehrs- und Schwerlastsegments in Punkto Motoren und Aerodynamik zu überarbeiten.

Mit den neu aufgelegten Aggregaten der D11- und D13-Serie hält die Common-Rail-Einspritzung Einzug. Außerdem sollen reibungsarme Kolben und eine optimierte Nockenwelle die Effizienz der schwedischen Lkw ebenso steigern, wie Gewichtsoptimierungen an den Motoren. Bis zu 1,5 Prozent weniger Dieseldurst verspricht sich Volvo von diesen Maßnahmen. Auch in Sachen Aerodynamik hat der Fahrzeugbauer aus Göteborg einiges getan. So sollen engere Radkästen sowie Veränderungen an Frontspoiler, Diffusoren und Schmutzfänger für Kraftstoffeinsparungen besonders im Fern- und Schwerlastverkehr sorgen. 

"Es handelt sich um viele kleine Verbesserungen, die letztlich zu erheblichen Einsparungen führen können", erklärt Claes Nilsson, Präsident von Volvo Trucks die aktuellen Effizienz-Ambitionen. Laut Hersteller lässt sich, je nach Fahrzeugkonfiguration, durch diese Maßnahmen der Verbrauch messbar senken - im Fernverkehr um bis zu drei Prozent und im Schwerlastverkehr um bis zu fünf Prozent.
 

Knut Zimmer

Autor

Foto

Arne Edström

Datum

29. April 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.