Cross Caddy, VW Zoom

Volkswagen Nutzfahrzeuge: Gibt's den Caddy bald schon in den USA?

Möglicherweise verkauft Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) den VW Caddy bald auch in den USA. Im Land der Pick-Ups öffne sich zunehmend ein Markt auch für die Mini-Kastenwagen, sagte VWN-Chef Eckhard Scholz der Wirtschaftszeitung der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung.

Zudem bekräftigte Scholz den Plan, die stark europalastige Nutzfahrzeugsparte von Volkswagen künftig kräftig zu internationalisieren und neue Märkte zu erobern. Dadurch soll VWN von regionalen Marktschwankungen unabhängiger werden.

Für den Großtransporter Crafter, der fast baugleich mit dem Mercedes-Sprinter ist und bisher noch bei Daimler produziert wird, komme mittelfristig auch China als Markt infrage. Volkswagen plant die nächste Generation des Crafter im Alleingang, die Daimler-Kooperation steht vor dem Aus.

VWN hat die bisherige Absatzkrise in Europa mit einem blauen Auge überstanden. Die Sparte hatte 2012 mit rund 9,5 Milliarden Euro zwar fünf Prozent mehr umgesetzt, beim Betriebsgewinn jedoch Federn lassen müssen (minus sechs Prozent). In den ersten fünf Monaten des laufenden Jahres stagnierfte der Umsatz.

Portrait

Autor

Foto

VW

Datum

17. Juni 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.