Fahrzeuge: Zwölf-Tage-Regel bei Busreisen im Gespräch

Busreisen mit einer Dauer von bis zu 12 Tagen sollen künftig  wieder mit einem Fahrer möglich sein. Nach Angaben des Automobil- und Reiseclubs Deutschland (ARCD) plant der Verkehrsausschuss des EU-Parlaments eine entsprechende Ausnahmeregelung. Seit Inkrafttreten der neuen Lenk- und Ruhezeiten am 1. April 2007 mussten Busunternehmen bei Rundreisen bis zwölf Tage zwei statt wie bisher ein Busfahrer auf Tour schicken, um die Einhaltung der vorgeschriebenen Ruhepausen für den Fahrer garantieren zu können. Laut dem ARCD sieht der von einer großen Mehrheit der Fraktionen im EU-Parlament getragene Vorschlag vor, dass für einen Fahrer die akkumulierte Lenkzeit während dieser zwölf Tage 90 Stunden nicht übersteigen darf.

Datum

31. März 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.