Zoom

Fahrzeuge: Weitwinkelspiegel rettet Leben

Jedes Jahr kommen Personen bei Abbiege-Unfällen mit Lkw zu Schaden oder im schlimmsten Fall zu Tode. Sie werden schlicht nicht gesehen, da sie sich im toten Winkel befinden. Abhilfe schaffen hier Weitwinkelspiegel. Am 31. März 2009 endet die EU-weite Nachrüstpflicht für Nutzfahrzeuge ab 3,5 Tonnen. Werden Weitwinkelspiegel nicht nachgerüstet, erhalten Nutzfahrzeuge bei der Hauptuntersuchung oder Anmeldung keine Zulassungsplakette. Darauf macht jetzt die Initiative Toter-Winkel-Spiegel.de aufmerksam. Mit Weitwinkelspiegeln der Klasse VI sowie Rampenspiegeln der Klasse V, die über einen Wölbungsradius von 300 Millimeter verfügen, lässt sich der Gefahrenbereich des toten Winkels gerade rechts vom Fahrzeug entschärfen. Obwohl Lösungen verfügbar seien, würden zu wenige Fahrzeuge umgerüstet, kritisiert die Initiative. Auf einer neuen Webseite www.toter-winkel-spiegel.de informieren die Betreiber über das Thema. Die Initiative wird unter anderem unterstützt vom Deutschen Verkehrssicherheitsrat und der DT-Diesel Technic.

Foto

Foto: photo 5000/Fotolia.com

Datum

9. Februar 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.