Zoom

Fahrzeuge: Symposium zur „Sicherheit von Nfz“

Am 28. und 29. Oktober 2010 diskutieren führende Experten aus Forschung, Entwicklung und Praxis über Sinn und Nutzen von Sicherheitsausstattungen in Nutzfahrzeugen und über Entwicklungen, die noch auf die Branche zukommen. So berichten Vertreter von Daimler, Volvo und vom Versicherer Kravag über die Praxiserfahrung mit Assistenzsystemen wie dem Spurwächter und dem Abstandsregeltempomat seit deren Markteinführung. Ein MAN-Experte stellt eine Querführungshilfe für Baustellen vor und beschreibt  das Potenzial von Pre-Crash-Rückhaltesystemen.  Einen Blick über die Grenzen hinaus erlaubt ein Referent des US-amerikanischen Verkehrsministeriums. Er spricht über die Regeln in seiner Heimat. Das vollständige Programm und ein Anmeldeformular finden Sie auf www.lastauto-omnibus.de/DEKRASymposium. Veranstalter des Symposiums „Sicherheit von Nutzfahrzeugen“ sind die Sachverständigenorganisation DEKRA und der Verein Deutscher Ingenieure (VDI). Die Veranstaltung findet im DEKRA-Congress-Center in Altensteig-Wart satt. Teilnehmer zahlen 690 Euro, DEKRA- und VDI-Mitglieder 520 Euro. lastauto omnibus ist im Programmausschuss der Veranstaltung vertreten.

Foto

Foto: photo 5000/Fotolia.com

Datum

13. August 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.