Dekra-Sicherheitspreis geht an Prof. Marwitz Zoom

Fahrzeuge: Sicherheitspreis geht an Prof. Marwitz

Prof. Dr. Hartmut Marwitz ist auf dem 7. Internationalen Dekra VDI-Symposium 2010 „Sicherheit von Nutzfahrzeugen“  mit dem Europäischen Sicherheitspreis Nutzfahrzeuge ausgezeichnet worden. Marwitz war bis 2005 verantwortlich für die Entwicklung von Lastkraftwagen beim Nutzfahrzeughersteller Daimler. Unter anderem war er verantwortlich für die Entwicklung des Airbags für schwere Lkw hin zur Serienreife. Zudem leitete Marwitz Entwicklungsarbeiten, die Unfälle bei schweren Lkw vermeiden helfen. Dazu gehört etwa der automatische Notbremsassistent (ABA).  Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR), die Europäische Vereinigung für Unfallforschung und Unfallanalyse (EVU) und Dekra vergeben den Preis bereits zum 21. Mal. Sie würdigen damit herausragende technische Innovationen oder das Lebenswerk einer Personen, die sich in besonderer Weise um die Sicherheit des Nutzfahrzeuges verdient gemacht haben. Das Dekra-VDI-Symposium "Sicherheit von Nutzfahrzeugen" findet vom 28. bis 29. Oktober 2010 in Altstein-Wart statt. Im Fokus stehen unter anderem die Forschung und Entwicklung von Assistenzsystemen sowie der Europäische Aktionsplan zur Einführung intelligenter Transportsysteme.

Datum

28. Oktober 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.