Norweger setzen auf Bioethanol-Lkw Zoom

Fahrzeuge: Norweger setzen auf Bioethanol-Lkw

Der norwegische ASKO-Konzern hat in seiner Niederlassung in Oslo den ersten serienmäßig hergestellten Verteiler-Lkw mit Bioethanol-Antrieb vorgestellt. Die Technologie ging aus einer Kooperation von Scania, Thermo King Norge, SKAB und ASKO hervor. Der Lkw wird nach Angaben des Kooperationspartners Thermo King mit Bioethanol angetrieben, dass ein Nebenprodukt der Zelluloseherstellung in Norwegen ist. Bioethanol sei zu 95 Prozent erneuerbar und reduziere die üblichen CO2-Emissionen um 90 Prozent im Vergleich zu dieselbetriebenen Lkw. Der Verteiler-Lkw sei CO2-neutral und verfüge über ein Kühlgerät von Thermo King. ASKO habe bisher 80 Einheiten, bestehend aus Lkw, Sattelauflieger und Deichsel-Sattelauflieger erhalten.

Datum

13. November 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.