Zoom

Fahrzeuge: Mehr Sicherheit durch Hauptuntersuchung

Drei von vier Autofahrern/Innen in Deutschland sehen einen engen Zusammenhang zwischen regelmäßigen Fahrzeugchecks und der Sicherheit im Straßenverkehr. Verkehrsteilnehmer in Frankreich, Polen, der Slowakischen Republik und der Tschechischen Republik sehen das fast genauso. Das sind Ergebnisse einer Umfrage des Stuttgarter Prüfdienstleisters DEKRA.
Demnach sehen zwei Drittel der Befragten (65,1 Prozent) zudem einen Sinn darin, ältere Fahrzeuge jährlich zu prüfen. In Polen finden 69 Prozent der befragten Autofahrer diesen Vorschlag sehr gut.
Auch die seit 2006 in Deutschland eingeführte Prüfung von Elektronikkomponenten wie ESP und ABS innerhalb der Hauptuntersuchung stößt laut DEKRA bei 82,7 Prozent der Befragten auf positive beziehungsweise sehr positive Resonanz.
Ein weiteres Ergebnis der Befragung zielt auf die Reparatur der Fahrzeuge ab. Drei von vier Fahrzeughaltern lehnen es demnach ab, dass die untersuchende Institution an der Reparatur des Fahrzeugs verdient. Damit sprechen sich die Befragten laut DEKRA für das System in Deutschland aus: Fahrzeugprüfung und Reparatur sind getrennt.
Fast drei Viertel der Umfrageteilnehmer sind der Ansicht, dass bei schwer verunfallten Autos die fachgerechte Reparatur nachzuweisen sei, bevor diese wieder in den Verkehr kommen.

Datum

9. Dezember 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.