Kögel geht an Humbaur Zoom

Fahrzeuge: Kögel geht an Humbaur

Konkurrent Humbaur übernimmt den insolventen Trailerhersteller Kögel. Damit hat Europas drittgrößter Lkw-Aufliegerhersteller drei Monate nach Beginn des vorläufigen Insolvenzverfahrens einen neuen Käufer gefunden. „Mit Humbaur konnten wir einen mittelständischen Unternehmer aus der Region für die Übernahme von Kögel gewinnen“, sagte Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz. Humbaur sei an einem langfristigen Engagement interessiert und bekenne sich zu einem Produktionsstandort in der Umgebung von Burtenbach. Nach Angaben von Kögel konnte allerdings keine Einigung über die Nutzung der Gebäude und Grundstücke erzielt werden. Humbaur sei auf der Suche nach einem geeigneten Grundstück in der Nähe von Burtenbach, um dort die Trailerproduktion von Kögel fortzusetzen. Kundenaufträger würden ganz normal bearbeitet. Die derzeitige Produktpalette werde fortgeführt. Weiterhin sei aber mit Kurzarbeit zu rechnen. Geiwitz gab sich überzeugt, dass dadurch der Grundstein für eine weitere Erfolgsstory von Kögel gelegt wurde. Humbaur will offenbar die Marke Kögel erhalten. Die neue Gesellschaft soll unter dem Namen Kögel Trailer GmbH & Co. KG firmieren und von drei Geschäftsführern geleitet werden. Neben den Markenrechten und den Produktionsanlagen sollen auch 442 der 763 Mitarbeiter übernommen werden. Somit konnten einer Mitteilung zufolge 67 Prozent der Arbeitsplätze erhalten werden. Die neue Führungsmannschaft komme komplett von Humbaur. Thomas Heckel soll als neuer Vorsitzender der Geschäftsführung die Bereiche Einkauf und Vertrieb verantworten.

Datum

30. Oktober 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.