Fahrzeuge: Fiat präsentiert Erdgasfahrzeuge

Fiat Professional, die leichte Nutzfahrzeugsparte von Fiat, stellt auf der IAA Nutzfahrzeuge zwei neue Natural Power-Versionen vor. Der Fiat Ducato Natural Power kommt auf der Messe als Maxi-Hochraumkastenwagen mit mittlerem Radstand daher. Sein Drei-Liter-Motor leistet im Erdgasbetrieb nach Angaben von Fiat 136 PS und erreicht ein maximales Drehmoment von 350 Nm bei 1.500 U/min. Das Fahrzeug erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 153 Kilometern pro Stunde und beschleunigt von Null auf 100 Kilometern in 13,9 Sekunden. Den Verbrauch des Erdgas-Fahrzeugs gibt Fiat mit 9,3 Kilogramm Compressed Natural Gas (CNG) pro 100 Kilometer an. Damit der Fahrer bis zur nächsten Tankstelle kommt, steht ein 15-Liter Benzintank bereit. Die insgesamt 220 Liter fassenden fünf Gasflaschen unter dem Laderaumboden reichen laut Hersteller 400 Kilometer weit.
Beim Fiat Fiorino Natural Power arbeitet ein 1,4-Liter-Vierzylindermotor unter der Haube. Er leistet im Erdgasbetrieb 65 PS (Benzinbetrieb 73 PS) und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 148 km/h. Im kombinierten Zyklus verbraucht der Fiorino nach Herstellerangaben fünf Kilogramm CNG pro 100 Kilometer. Die Reichweite beträgt 300 Kilometer. Damit die 7,5-Kilogramm-Stahlflaschen Platz finden, hat der Fahrzeugbauer den Laderaum um 120 Millimeter erhöht. Zusammen mit dem 45-Liter-Benzintank läuft der Fiorino 900 Kilometer weit.
Weltpremiere auf der IAA feiert nach Angaben von Fiat neben den beiden Erdgasfahrezugen auch der Fiat Fiorino Electric, den Fiat zusammen mit Micro-Vett entwickelt hat. Der für den City-Einsatz prädestinierte Kleintransporter verfügt über einen 30/60 kW starken Dreiphasen-Asynchronmotor. Nach 6,4 Sekunden soll das Fahrzeug normale Stadtgeschwindigkeit erreicht haben. Maximal fährt das Modell 100 km/h. Auf der Messe rückt Fiat neben den Premieren acht Transporter in den Fokus. Besucher können beispielsweise den Fiat Fiorino als Kastenwagen oder als Kombi kennen lernen. Ausgestattet ist das Fahrzeug mit einen 1,3-Liter-Mutijet-Diesel, der 75 PS leistet und sowohl mit Fünf-Gang-Getriebe als auch einem automatisierten Schaltgetriebe kombiniert ist.
Als Großraumkastenwagen Maxi stellt sich der Fiat Ducato vor. Das Fahrzeug präsentiert sich auf der Messe mit langem Radstand und 2,3-Liter-Turbodiesel (120 PS) sowie als neunsitzige Panorama-Version mit 175 PS starkem Drei-Liter-Turbodiesel 160 Multijet Power. Beide Fahrzeuge sind mit dem Telematiksystem Blue & Me NAV ausgerüstet, das ein Satelliten-Navigationssystem beinhaltet.
Als Kastenwagen mit langem Radstand sowie als Panoram Executive-Version mit acht Sitzplätzen und einem Zwei-Liter Multijetdiesel mit 139 PS ist der Fiat Scudo vertreten. Zudem zeigt Fiat Versionen des Fiat Doblo Cargo und Fait Strada.
Als dritten Baustein stellt Fiat in Hannover Transporter-Modell vor, die speziell auf verschiedene Branchen zugeschnitten sind. Für den Einsatz bei der Post steht zum Beispiel am Stand von Fiat der Fiat Ducato Kastenwagen mit speziell verkleidetem Laderaum und sechs Blockierstangen.  

Datum

15. September 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.