Zoom

Fahrzeuge: Elektronische Helfer retten Leben

„Die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer ist eines der wichtigsten Entwicklungsziele bei den Lkw-Herstellern“, sagt Thomas Böhm, Sprecher der Lasterrunde. Das Angebot an elektronischen Helfern im Lkw reiche von der Steuerung zur Stabilisierung des Fahrzeugs über automatische Abstandsregelungen bis hin zu Warnsystemen, wenn der Fahrer unaufmerksam ist, ergänzt der Fachmann in einer aktuellen Mitteilung der Lasterrunde. Elektronische Assistenzsysteme erhöhen nach Ansicht der Lasterrunde in erheblichem Maß die aktive Sicherheit von Lkw und helfen mit ihren vielfältigen Funktionen, Unfälle zu vermeiden oder im Ernstfall die Schwere des Unfalls zu mindern. Zu den wichtigsten Helfern zählen demnach das Stabilitätsprogramm, Abstandsregelung und Abstandswarner und der Spurassistent sowie der Tote-Winkel-Assistent. Die Lasterrunde ist ein Gemeinschaftsprojekt der im Verband der internationalen Automobilhersteller VDIK vertretenden Lkw-Hersteller. Dazu gehören DAF Trucks Deutschland, Renault Trucks Deutschland, Scania Deutschland und Volvo Trucks Region Central Europe.

Foto

Foto: photo 5000/Fotolia.com

Datum

17. Juli 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.