Deutscher ist zweitbester Fahrer Europas Zoom

Fahrzeuge: Deutscher zweitbester Fahrer Europas

Patrick Schildmann aus Gütersloh ist Zweiter beim Finale des Scania-Fahrerwettbewerbs Young European Truck Driver 2010, das am vergangenen Wochenende im schwedischen Södertälje unter den letzten 18 Teilnehmern ausgetragen wurde. Über 10.000 Lkw-Fahrerinnen- und Fahrer aus ganz Europa hat sich um den Titel beworben. Im packenden Finale, bei dem es in anspruchsvollen Übungen einmal mehr um Präzision und Überblick am Lenkrad sowie um wirtschaftliches Fahren, Abfahrtskontrolle und Ladungssicherung ging, musste sich der 27-Jährige nur knapp dem Schweden Andreas Söderström geschlagen geben. Dritter wurde der Österreicher Zarko Tokic. Als ersten Preis erhielt Söderström eine Scania R-Sattelzugmaschine im Wert von 100.000 Euro. Schildmann zum knapp verpassten Sieg: "Hätte ich die letzte Säule in der letzten Übung getroffen, dann hätts gepasst - aber die war wie angeklebt". Im Knockout-Verfahren hatte er sich zuvor gegen 16 weitere Fahrer aus Europa durchgesetzt. Dennoch freut er sich über den zweiten Platz: ein VIP-Wochenende für zwei Personen beim 24h-Rennen von Le Mans. Natürlich nimmt er seine Ehefrau Ilka mit, die für ihn vor Ort mächtig mitgefieberte. Nach all dem Trubel und vielen Veranstaltungen wollen die beiden jetzt erst mal in den Kalender gucken, denn der erste Preis des deutschen Fahrerwettbewerbs, einen Reisegutschein in die USA, muss auch noch "abgereist" werden.

Datum

11. Oktober 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.