Justizia, Frankfurt, 2011 Zoom

Verkehrsrecht - Unfall: Fangprämie muss realistisch sein

Ein "Wanted"-Schild wie im Wilden Westen kann man nach Unfällen auch in Deutschland aushängen. Nur bei der ausgelobten Prämie sollte man vorsichtig sein.

Verschwindet ein Verkehrsteilnehmer nach einem von ihm verursachten Unfall spurlos und wird erst nach dem Ausschreiben einer Belohnung dingfest gemacht, muss er nicht nur für den verursachten Schaden, sondern auch für die „Fangprämie“ aufkommen. Derartige Auslobungskosten dürfen aber nicht höher als ein Viertel des eigentlichen Sachschadens sein. Das teilt die Deutsche Anwaltshotline unter Berufung auf ein Urteil des Amtsgerichts Lemgo mit (AZ: 20 C 192/10).

Im vorliegenden Fall hatte eine Kraftfahrerin den Zaun eines Grundstücks auf einer Länge von 7,50 Meter eingedrückt und war danach verschwunden. Die Eigentümer des Anwesens lobten daraufhin eine Belohnung von 500 Euro für Hinweise auf den Täter aus. Als dies nichts nutzte wurde die Belohnung auf 2.000 Euro erhöht. Erst jetzt lieferte ein Informant die notwendigen Hinweise zum Ergreifen der Kraftfahrerin.

Die Dame war laut Anwaltshotline geständig, bezahlte den Schaden von 800 Euro, wollte aber nur weitere 100 Euro zu der 2.000-Euro-Fangprämie beisteuern. Das war den Grundstücksbesitzern zu wenig, sie zogen vor Gericht und verloren. Das Amtsgericht Lemgo entschied, dass sich die Auslobungskosten an der eigentlichen Schadenshöhe orientieren müssten. Etwa ein Viertel des tatsächlichen Unfallschadens sei statthaft. 2.000 Euro hingegen seien viel zu hoch.

Portrait

Autor

Datum

25. Juli 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Beratung von Unternehmen und Fahrern rund um das Thema Lenk- und Ruhezeiten. Schwerpunkt im… Profil anzeigen Frage stellen
Kristina Dietze von der Polizeidirektion Görlitz/ Autobahnpolizei Kristina Dietze Polizeioberkommissarin Autobahnpolizeirevier Bautzen
Expertin für Gefahrguttransporte (aus polizeilicher Sicht), Vermögensabschöpfung im… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.