Verkehr Zoom

Verkehrsministerium: Zusätzliche Fahrverbote sind vom Tisch

Die vom Bundesverkehrsministerium zunächst vorgesehenen Fahrverbote sind wieder aus dem Verordnungsentwurf gestrichen – zur Freude des Bundesverbands Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL).

Das Bundesverkehrsministerium hat mit weiteren Lkw-Fahrverboten geliebäugelt. An Gründonnerstag und Pfingst-Freitag sollten Lkw still stehen. Jetzt sind die vorgesehenen Fahrverbote wieder aus dem Verordnungsentwurf gestrichen – zur Freude des Bundesverbands Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL). Die Einführung eines Ferienfahrverbots an Gründonnerstag hätte bedeutet, dass trotz eines Werktags Lkw-Verkehre im Fernverkehr unmöglich gemacht worden wären, erklärt der BGL. Eine "Umleitung" der großen Güterströme über nachgeordnete Bundes-, Landes- und auch innerstädtische Straßen wäre nicht darstellbar und schon gar nicht für die Bevölkerung sowie die Fahrer zumutbar gewesen.  "Die Vernunft und der Pragmatismus haben erfreulicherweise über die Bürokratie gesiegt", sagt BGL-Präsident Hermann Grewer. Das Transportgewerbe und vor allen Dingen hunderttausende von Fahrern sind Verkehrsminister Dr. Peter Ramsauer dankbar dafür, dass er das absehbare Chaos gestoppt hat, fügt Grewer an.

Susanne Spotz, ETM online

Autor

Foto

Juliane Bezold

Datum

2. März 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Rechtsanwältin Judith Sommer, Fachanwältin für Arbeitsrecht. Judith Sommer Fachanwältin für Arbeitsrecht
Rechtsanwältin Judith Sommer ist Fachanwältin für Arbeitsrecht. Seit über 10 Jahren berät und… Profil anzeigen Frage stellen
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Leitung von großen Fuhrparks und der Tätigkeiten rund um den Fuhrpark Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.