Alles über Transport Logistic
Zoom
Foto: Alex Schelbert

Veranstaltung von trans aktuell

Foren zu Ladungsverkehren und Digitalisierung

Wer einen Besuch auf der Fachmesse transport logistic plant, sollte Mittwoch, den 10. Mai, im Kalender vormerken. Die Fachzeitschrift trans aktuell beteiligt sich dann an zwei Foren - einmal zum Thema Ladungsverkehre, zum anderen zur Digitalisierung in der Logistik.

Auch die Fachzeitschrift trans aktuell zeigt mit einer eigenen Veranstaltung auf der transport logistic Flagge. "Ladungsverkehre auf Effektivität und Effizienz trimmen", heißt der Titel des Forums, das am Mittwoch, den 10. Mai, von 16 bis 17.30 Uhr in Halle B2, Forum III (Ost) stattfindet.

Kaum ein Segment in der Logistik steht unter ähnlichem Preis- und Kostendruck wie der europäische Ladungsverkehr. Die Veranstaltung erläutert, wie sich Transport- und Logistikunternehmen aus Deutschland gegenüber ihren Wettbewerbern aus Mittel- und Osteuropa erfolgreich behaupten können. Die Besucher erfahren, wie sich die betreffenden Unternehmen beim Kunden positionieren, Fahrer und geeignete Strecken auswählen und ihre Hauptläufe mit einem Höchstmaß an Effizienz gestalten.

Die Teilnehmer:

  • Prof. Dr. Dirk Lohre, Studiengang Verkehrsbetriebswirtschaft und Logistik, Hochschule Heilbronn
  • Bernd Wipki, Geschäftsführer HSV Systemverkehre, Friedewald
  • Rolf-Dieter Lafrenz, Geschäftsführer Cargonexx, Hamburg
  • Josef Perisa, Vorstand Transcoop09, Ulm
  • Gunnar Gburek, Head of Business Affairs, TimoCom, Erkrath
  • Jeroen Eijsink, President of Europe C.H. Robinson, Amsterdam
  • Moderation: Matthias Rathmann, Chefredakteur trans aktuell, Stuttgart

Zudem moderiert trans aktuell-Chefredakteur Matthias Rathmann eine Veranstaltung des Deutschen Verkehrsforums (DVF). "Standortfaktor Digitalisierung: Wie verändert sich der Logistikmarkt?", lautet der Titel des Forums, das ebenfalls am Mittwoch, den 10. Mai, von 10 bis 11:30 Uhr in Halle A6, Forum I, stattfindet.

Die Digitalisierung ist zu einem der wichtigsten Standortfaktoren im internationalen Wettbewerb geworden. Welche Herausforderungen kommen auf die Unternehmen zu? Wer steuert in Zukunft die Lieferkette? Bleibt es bei der klassischen Aufgabenteilung zwischen Verlader, Logistikdienstleister und Kunden? Wie wirkt die Sharing Economy auf den Logistiksektor? Wie verteilen sich künftig Wertschöpfung und Rendite? Das alles erfahren die Besucher des Forums.

Die Teilnehmer:

  • Ivo Körner, Mitglied des Präsidiums Deutsches Verkehrsforum (DVF), Berlin
  • Dr. Hansjörg Rodi, Vorsitzender der Geschäftsleitung Deutschland und der Region Zentral- und Osteuropa Kühne + Nagel, Hamburg
  • Dr. Gerhard Schulz, Leiter Abteilung Grundsatzangelegenheiten, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Berlin
  • Dr. Jürgen Wilder, Vorsitzender des Vorstands DB Cargo, MainzUlrich Wrage, Vorstand Dakosy Datenkommunikationssystem, Hamburg

 

Matthias Rathmann, trans aktuell Chefredakteur

Datum

22. März 2017
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.