5 Bilder Zoom

Leserreise an den Bodensee: Lkw fahren ohne Führerschein

Einmal alle Getriebe fahren - vom Handschalter über automatisierte bis hin zu automatischen Getriebe? Ende April bekommen 15 Personen die Gelegenheit dazu und zudem tiefe Einblicke in die Antriebs- und Fahrwerktechnik.

Nutzfahrzeuggetriebe verwalten die Kraft des Motors, übersetzen Motor- in Raddrehzahl und sorgen so dafür, dass die Antriebsleistung zuverlässig über die Räder auf die Fahrbahn gelangt. Aber sie können inzwischen noch viel mehr. Sie betätigen meist automatisch und damit verschleißarm die Kupplung, wählen die Gänge oft so perfekt wie es nur der erfahrenste Lkw-Lenker kann. Die neuesten Getriebegenerationen erkennen sogar das Gelände vor dem Lkw weit bevor es der Mensch erblickt. So machen sie selbst aus einem durchschnittlichen Fahrer einen perfekt wirtschaftlich agierenden Profi am Steuer.

Die Fachzeitschrift lastauto omnibus gibt am 28. und 29. April 15 Interessierten die Gelegenheit, Informationen zu Antriebs- und Fahrwerkstechnologie aus erster Hand zu erhalten, nämlich vom drittgrößten Automobilzulieferkonzern Deutschlands, der ZF Friedrichshafen AG.

Instruktoren helfen Lkw-Neulingen

Auf dem Testareal von ZF stehen verschiedene Nutzfahrzeuge bereit, um Handschalter, automatisierte und automatische Getriebe, selbst auszuprobieren. Eine einmalige Gelegenheit, die sich Nutzfahrzeugprofis nicht entgehen lassen sollten. Ein Lkw-Führerschein ist nicht nötig, die Testfahrten finden auf einem abgeschlossenen Gelände statt und auf jedem Lkw sitzt ein Instruktor von ZF.

Zudem bekommen die Teilnehmer Einblicke in die Getriebeproduktion und einen Kompaktkurs in Antriebs- und Fahrwerktechnologie. Auch eine Mitfahrt mit dem CDC-Demonstrator steht auf dem Programm. Auf der Ladefläche des Technologieträgers lässt sich eindrucksvoll erleben, welche Vorteile die adaptive Fahrwerksdämpfung , die unter anderem auf unterschiedliche Beladungszustände reagiert, für Fahrkomfort und Ladungssicherheit mit sich bringt.

Damit bei all den Informationen der Spaß nicht auf der Strecke bleibt, steht am Abend der Anreise, der 28. April 2013, ein spannendes Programm unter anderem mit einer Führung durchs Zeppelin-Museum in Friedrichshafen auf dem Plan.

Thomas Rosenberger lastauto omnibus Chefredakteur

Autor

Foto

ZF Friedrichshafen

Datum

26. Februar 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.