Fiege, Destressangle, Übernahme, Lkw, Flotte Zoom

Umstrukturierung: Dentressangle übernimmt 20 Fiege-Standorte

Der Kontraktlogistiker Fiege hat sich von 20 Standorten in Spanien, Portugal und Italien getrennt. Die gehören nun zu Norbert Dentressangle, der seine Stellung in dieser Region weiter ausbaut.

Manchmal ist gut einfach nicht gut genug. Das zumindest muss sich der Kontraktlogistiker Fiege aus Greven gedacht haben. Denn mit Wirkung zum 24. Mai hat das westfälische Unternehmen seine Gesellschaften in Spanien und Portugal sowie Teile der Gesellschaften in Italien verkauft. Die 20 betroffenen Standorte gehören nun zu dem französischen Logistikdienstleister Norbert Dentressangle.

Fiege will sich auf bestimmten Märkte konzentrieren

Als Grund für diesen Schritt gibt Fiege das Fokussieren auf bestimmte Märkte und Geschäftsfelder an. "Unsere Geschäfte in Südeuropa laufen sehr erfolgreich, wachsen jedoch nur langsam", erklärt Dr. Hugo Fiege, Beiratsvorsitzender der Fiege Logistik Holding Stiftung. Darüber hinaus seien Italien, Spanien und Portugal in der Kontraktlogistik vorrangig regional oder national aufgestellt. Synergieeffekte zu den Aktivitäten von Fiege in Zentraleuropa oder in China und Indien habe es da keine gegeben.

Norbert Dentressangle will logistischen Fußabdruck im Süden stärken

Anders sieht die Lage offenkundig bei Norbert Dentressangle aus. "Dieses taktische Vorgehen wird unseren logistischen Fußabdruck im Süden wesentlich stärken. Denn Italien und Spanien sind entscheidende geografische Komponenten unseres europaweiten Netzwerks", erläutert Dentressangle-Chef Hervé Montjotin.

510 Mitarbeiter werden übernommen

Allein durch den Zukauf von Fiege Barruso und FLI in Italien übernehmen die Franzosen rund 510 Mitarbeiter, die im Jahr 2012 einen Ertrag von 95 Millionen Euro erwirtschafteten. Die elf Standorte mit einer Gesamt-Lagerfläche von rund 264.000 Quadratmetern trugen dazu einen beträchtlichen Teil bei.

Damit steigt Norbert Dentressangle nach eigenen Angaben zum viertgrößten Logistiker in Italien auf: mit 1.200 Mitarbeitern, 630.000 Quadratmeter Logistikfläche an 35 Standorten sowie einem jährlichen Umsatz von 220 Millionen Euro. Nur die internationalen Transportlösungen sowie die Aktivitäten in der Luft- und Seefracht bleiben in der Hand von Fiege.

Aber auch auf der iberischen Halbinsel legt Dentressangle deutlich zu. Durch die Übernahme der spanischen und portugiesischen Standorte von Fiege wächst die Dentressangle-Mannschaft dort um 342 Mitarbeiter, die 2012 einen Ertrag von 34 Millionen Euro erwirtschafteten.

Dentressangle beschäftigt nun 1.700 Mitarbeiter auf der iberischen Halbinsel

Zusammen mit den bestehenden Aktivitäten beschäftigt Dentressangle nun rund 1.700 Personen auf der iberischen Halbinsel. Das Unternehmen verfügt dort über eine Fahrzeugflotte von 1.800 Einheiten, bietet 458.000 Quadratmeter Lagerfläche an und peilt einen Ertrag von 450 Millionen Euro im Jahr an. Vorangehen soll es laut einer Pressemitteilung auch bei Fiege. Das Kapital aus den Verkäufen soll nämlich in die Expansion in Zentraleuropa, China und Indien fließen.

Portraits

Autor

Foto

Fiege, ETM

Datum

27. Mai 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.