Alles über Drive Your Dream Tour
Interlaken 2016 29 Bilder Zoom

Trucker & Country-Festival Interlaken 2016: Supertrucks vor Alpenpanorama

Erst Hitze, dann Dauerregen – das Interlakener Wetter verlangte den Festival-Besuchern diesmal einiges ab. Der Party-Stimmung auf der Lkw-Meile und im Westerndorf tat das aber keinen Abbruch.

Das Alpenpanorama rund um den ehemaligen Fliegerhorst zwischen Interlaken und Wilderswil ist immer wieder beeindruckend. Vor dieser grandiosen Kulisse haben am vergangenen Freitag etwa 1.400 Lkw bei prallem Sonnenschein und brütender Hitze Aufstellung genommen. Mit Klappstühlen, Grillgut und kühlem Bier ausgestattet, konnte für die Chauffeure das 23. Trucker und Country-Festival Interlaken beginnen. In den Abendstunden, als es etwas kühler wurde, strömten dann die Besuchermassen auf das Festivalgelände. 

Festzelt, Westerndorf und Bars waren rappelvoll, an jeder Ecke gab es Musik, Steaks, Burger und natürlich Cowboy-Hüte – für diejenigen, die noch keinen hatten. Auffällig war erneut das viele junge Publikum, von dem andere Festival-Veranstalter nur träumen können – was nicht zuletzt am Volksfestcharakter und dem herausragenden Ruf des Interlakener Festivals liegt. 

Neuer FERNFAHRER-Truck vor Ort

Neben Lkw-Meile, Western-Dorf und Biker-Treff lockten die Veranstalter mit hochkarätigen Country-Bands und einem vollen Programm. FERNFAHRER war im Rahmen seiner Drive-Your-Dream-Tour mit drei Showtrucks in Interlaken: dem International Lone Star samt Bühne von American Truck Promotion, dem neuen FERNFAHRER-Truck von Justen Transporte und dem FC-Bayern-Truck (beide MAN TGX). Auch die Nutzfahrzeugindustrie präsentierte sich. Zum ersten Mal mit dabei waren die Blauhelme der Schweizer Armee, die ihren modernen, schneeweißen Fuhrpark präsentierten und um neues Personal für ihre UNO-Missionen warben. 

Beim Thema Fuhrpark ließen sich auch die Schweizer Fuhrunternehmer nicht lumpen. Von vielen stand, so der Eindruck, die halbe Flotte auf der Lkw-Meile, meist mit liebevoll gebundenem Blumengesteck am Kühlergrill – auch etwas, das man nur in der Schweiz sieht. "Das hat bei uns Tradition", erklärte Michael Spycher. Er fährt einen Volvo FH von Krummen Kerzers – den "Chickentrain". Damit die Blumen bei drei harten Festival-Tagen nicht gleich den Kopf hängen lassen, haben die erfinderischen Schweizer vorgesorgt. "Sie stecken in einer Art Schwamm, der mit Kabelbinder am Kühlergrill befestigt ist", erläuterte Michaels Beifahrerin Carmen Liborio. 

Zwischen Sonne und Starkregen

An Wasser mangelte es an diesem Wochenende allerdings nicht: In der Nacht auf Samstag sorgte ein heftiges Unwetter für wohltuende Abkühlung. Tagsüber setzte sich der Starkregen leider fort und verwandelte den Flugplatz in eine unwirtliche Landschaft aus Matsch und Pfützen. Das hielt einige Hartgesottene aber nicht davon ab, zum Festival zu pilgern. Ihre Ausdauer wurde belohnt: Nachmittags zeigte sich wieder die Sonne. Endlich Gelegenheit, eine Runde über das Gelände zu drehen, bevor der nächste Regenschauer einsetzte. Die meisten Chauffeure waren gut vorbereitet und hatten einen Planenauflieger dabei, wo es sich im Trockenen feiern ließ – so wie Pfister Transporte aus Walliswil. Die treuen Volvo-Fans waren mit vier eigenen Lkw und drei FHs vom örtlichen Volvo-Händler vor Ort. Einige Meter weiter hatte das Baggerunternehmen Stoller & Lauber einen Hingucker platziert: Der Schreitbagger des Unternehmens stand halb auf dem Asphalt, halb auf der Mulde eines Vierachskippers. "Wir wollen die Beweglichkeit des Schreitbaggers demonstrieren", erzählte Rudolf Stoller. "Wir bringen ihn jedes Jahr mit und stellen ihn immer etwas anders hin beziehungsweise mit einem anderen Anbaugerät." Man darf also gespannt sein, in welcher waghalsigen Position der Bagger nächsten Jahr in Interlaken stehen wird.

Die Sponsoren der Drive your Dream-Tour
Johannes Roller, Redakteur FERNFAHRER

Autor

Foto

Johannes Roller

Datum

27. Juni 2016
5 4 3 2 1 5 5 1
Kommentare
Unsere Experten
Kristina Dietze von der Polizeidirektion Görlitz/ Autobahnpolizei Kristina Dietze Polizeioberkommissarin Autobahnpolizeirevier Bautzen
Expertin für Gefahrguttransporte (aus polizeilicher Sicht), Vermögensabschöpfung im… Profil anzeigen Frage stellen
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier Matthias Pfitzenmaier Fachanwalt für Verkehrsrecht
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier ist Fachanwalt für Verkehrsrecht. Seit 1997 arbeitet er im… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.