Truck Trial CZ 32 Bilder Zoom

Truck Trial CZ: Starke Runde in Mohelnice

Mohelnice - der Name dieses Ortes nordöstlich von Prag steht für viele tolle Truck Trial-Events. So auch 2011. Trotzdem: Vieles war anders. 

Jede Menge Zuschauer, die sich zu Tausenden an den Sektionen drängen - das ist üblich hier in Mohelnice. Viele Teams (52 Autos, ohne Doppelstarter) - das ist normaler Standard im tschechischen Truck Trial. Und auch dass die große Klasse S5 mit 19 Startern nicht nur von den Fahrzeugabmessungen her „groß“ ist und entsprechend in drei (!) Startergruppen aufgeteilt werden muss, erstaunt hier niemanden wirklich. Und wenn dann noch das Wetter mitspielt, dann steht einem tollen Off Road-Fest nichts mehr im Wege. 

Entsprechend war die Stimmung beim 2. Lauf des CZ-Trials 2011. Ausgerichtet vom AMK Mohelnice, treten die bisherigen Meisterschafts-Organisatoren Jana und Hans Fickert(ova) hier kaum in Erscheinung. Kündigt sich da eine neue Ära an? Die Macher von Mohelnice haben den Tisch reichlich gedeckt: Von Cheerleadern bis hin zum üppig mit Präsenten garnierten Treppchen für die Sieger der jeweiligen Klassen (alle anderen gingen leer aus). Auch das sonstige „Drumherum“ vom gastronomischen bis zum Unterhaltungsangebot kann sich sehen lassen. Neben der Orga springt noch ein Personalwechsel ins Auge: Rund 85 Prozent der Kommissare sind bisher unbekannte Gesichter, was aber der sportlichen Leitung in den Sektionen keinen Abbruch tut. 

Der tschechische Ausnahme-Trialer Rostislav Drahokoupil, genannt „Rosti“, muss sich auf einen neuen Spitznamen einstellen: „Tschechischer Udo“ wird er jetzt genannt - in Anlehnung und Erinnerung an den hier immer noch sehr geschätzten Udo Heidenreich, mit dem Rosti sich manche Schlacht geliefert hat. Doch sollte dieses Duell in diesem Jahr eine Fortsetzung finden, muss Udo zuerst einmal in seine Schrauberbude abtauchen. Denn nach S5, S2 und dann erneut S5 rockt sein tschechisches Pendant aktuell die P2. Allerdings mit Verfallsdatum: Für 2012 will Rosti den S1-Unimog von Václav Kabourek übernehmen, der zum Saisonende mit dem aktiven Trialsport aufhört. 

Zum Wetter: Am Sonntag setzte etwas eineinhalb Stunden vor Ende der Veranstaltung so heftiger Regen ein, dass zunächst nichts mehr ging. Doch schnell kam die Sonne wieder raus und trocknete alles ab - Zeit genug für eine starke Schlußrunde. So stark wie das ganze Wochenende hier in Mohelnice!

Foto

Robert Eberlein

Datum

8. Juni 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier Matthias Pfitzenmaier Fachanwalt für Verkehrsrecht
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier ist Fachanwalt für Verkehrsrecht. Seit 1997 arbeitet er im… Profil anzeigen Frage stellen
Klaus Ridder Gefahrguttransport
Fachbuchautor für Gefahrgutliteratur sowie Leiter von Seminaren und Kongressen im Bereich… Profil anzeigen Frage stellen