Rallye Silk Way 14 Bilder Zoom

Truck Rallye: Stacey Comeback gestartet

Die Propaganda-Maschine rollt! Am fünften Juli hießt es in Lübeck Travemünde „Leinen los“ für die Fähre nach Russland zum Start der Silk Way Rallye 2011 auf dem Roten Platz in Moskau.

Mit dabei ist der Niederländer Hans Stacey. Er gewann 2007 die letzte „echte“ Rallye Dakar mit einem MAN. Jetzt feiert er im Team mit Vetter Gerard de Rooy sein Comeback. Dabei trifft Stacey auch auf seinen damaligen „Wasserträger“ Franz Echter. Unterschied: Diesmal muss sich der sauschnelle Bayer keiner Stallorder beugen, bestimmt als Topfahrer im MMMP-Team von Maurer MAN Motorsport Performance aus dem Allgäu selbst die Gangart.

Echter fährt dabei in einer „MAN-Gruppe“ mit dem niederländischen VEKA-Team, Mathias Behringer und dem Ex-Breslau-Sieger Tilo Süptitz. Apropos: Ob Frantisek Svoboda, ebenfalls mit der Empfehlung eines Dakar-Sieges, die Fähre noch erwischt hat? Die eine Hälfte des schnellen Brüder-Teams aus Tschechien baute in den letzten Wochen heftig an einem neuen schnellen Tatra, während Bruder Vaclav sich eine Motorsport-Auszeit gönnt. Am Wochenende vor der Abfahrt herrschte jedenfalls noch hektische „Äkschn“ im Hause Svoboda.

Zwei Sieger stehen schon vor der Startzeremonie am 9. Juli auf dem Roten Platz in Moskau fest: Der überwiegend im Staatsbesitz trollende Lkw-Bauer Kamaz und der russische Staat, der die Rallye erneut zur allgemeinen Imagewerbung nutzt und erneut die olympischen Spiele in Sotchi in den Focus rückt. Für Spannung ist auf der rund 4.000 Kilometer langen Strecke mit Ziel am 16. Juli am Schwarzen Meer dennoch gesorgt. Wird Echter wie im Vorjahr erneut bester „Nicht-Kamaz“-Fahrer? Wie geschwächt sind die blauen Reiter nach der „Verrentung“ ihres Dauer-Champs Chagin? Kann Kamaz-Jungstar und Vorjahressieger Nikolaev eine Führungsrolle übernehmen? Wie stark ist Stacey noch (oder wieder) und welche Rolle werden die GINAF-Trucks spielen?

Nach sieben Etappen mit 2.448,47 Wertungs-Kilometern wissen wir mehr und nicht erst am 23. Juli. Denn dann ist der Tag der Rückkehr in Lübeck.

Foto

ASO/MMMP

Datum

12. Juli 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Beratung von Unternehmen und Fahrern rund um das Thema Lenk- und Ruhezeiten. Schwerpunkt im… Profil anzeigen Frage stellen
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Beratung von Fahrern und Unternehmern rund um das Thema Navigationsgeräte für den Einsatz im… Profil anzeigen Frage stellen