Rallye Breslau 14 Bilder Zoom
Foto: Archiv

Truck Rallye

Rallye Breslau: Melderekord

Die Rallye Breslau präsentiert sich für die Amateur-Rallye Raid-Szene ungebrochen attraktiv. Jetzt waren in nur wenigen Stunden zwei Drittel der Startplätze vergriffen.

Mittwoch, erster Februar 2012, null Uhr. Das Büro wird geöffnet. Vor der Türe ein lange Schlange Wartender. Nein, hier wird kein neues iPad in den Markt eingeführt und keine neue Harry Potter-Ausgabe. Das Büro ist auch nicht physisch sondern virtuell, sprich online eingerichtet. Und die Schlange vor der Tür sind Off Road-Freaks, die daheim am PC sitzen und darauf warten, dass sich die Tür zur Entgegennahme der Nennungen für die Rallye Breslau 2012 öffnet.

„So schnell ging’s noch nie, das ist der Hammer!“ Christiane Strasser, Ehefrau von Co-Veranstalter Henrik Strasser und eine der Stützen der Rallye-Organisation, ist begeistert. Denn schon am Mittag des zweiten Februars sind fast 180 der in diesem Jahr maximal 250 limitierten Startplätze vergeben.Dabei sind die ersten zehn Plätze in jeder Klasse traditionell für die Bestplatzierten des Vorjahres zunächst reserviert. „Diejenigen, die noch mitfahren wollen und noch nicht gemeldet haben, müssen jetzt Vollgas geben,“ erinnert Christiane Strasser all jene, die noch zaudern.

„Unter den Nennungen aus mehr als zehn Ländern sind eine Menge Neulinge und auch schon mehr als 30 Lkw,“ zeigt sich Henrik Strasser mit der Entwicklung zufrieden. Sogar eine Nennung aus Kanada ging in Passau ein: Ein Side-by-Side-Team aus dem Ahorn-Land hat mit einem UTV Chironex Komodo 1000 gemeldet.

Die Rallye Breslau startet traditionell wieder am letzten Samstag im Juni und endet eine Woche später. Wo in diesem Jahr der Startort liegt ist noch geheim.

Datum

5. Februar 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Fred Dremel, Experte für Sozialvorschriften für das Fahrpersonal im Strassenverkehr, Arbeitszeitrecht , Kontrollgeräte Fred Dremel Sozialvorschriften
Von 1980 bis 2013 Betriebsprüfer Arbeitsschutz in Aachen auf dem Gebiet Sozialvorschriften für… Profil anzeigen Frage stellen
Andy Apfelstädt, Experte für Kostenrechnung und Frachtpreiskalkulation Andy Apfelstädt Kostenrechnung und Frachtpreiskalkulation
Ich betreue als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut Verkehr und Raum der Fachhochschule… Profil anzeigen Frage stellen