Zoom

Truck Rallye: HS RallyeTeam setzt auf Prototypen

Matthias Kahle und Dr. Thomas M. Schünemann sind bereits zur Silk Way Rallye in einen Prototypen umgestiegen, zur Rallye Dakar 2013 legt das HS RallyeTeam noch eine Schippe drauf: Die Mannschaft aus Hamburg setzt einen neu aufgebauten „Fast Assistance“-Racetruck ein. Lkw-Pilot Mathias Behringer pilotiert mit dem Maurer-MAN-Prototypen erstmals ein reinrassiges Offroad-Gefährt.

Technische Sahneschitte

18,3 Liter Hubraum, zehn Zylinder, 16 Gänge, 780 PS und 3.500 Newtonmeter Drehmoment bei einem Gewicht von „nur“ neun Tonnen – die Eckdaten des neuen Rallye Trucks des HS RallyeTeams sind beeindruckend. Der speziell für den Wüsteneinsatz präparierte Prototyp basiert ursprünglich zwar auf dem MAN KAT SX, hat mit dem Lastentier – abgesehen von  Unterbau und Bremsen – aber nicht mehr viel gemeinsam. Reiger-Dämpfer, MAN-Spiralfedern mit 30 Zentimeter Federweg und 50 Zentimeter Bodenfreiheit bieten beste Voraussetzungen dafür, dass Mathias Behringer und seine Copiloten Hugo Kupper und Michael Karg jedes noch so unwirtliche Gelände durchqueren können. Und mit dem bärenstarken V10-Dieselmotor in Kombination mit Allradantrieb, einer Sintermetallkupplung von Valeo und einer Reifendruckregelanlage von Syegon stellen selbst steile Dünen kein Problem dar.

Erster Testlauf erfolgreich

Entwickelt und aufgebaut wurde der Prototyp bei Toni Maurer im schwäbischen Türkheim. Bei der bevorstehenden Rallye Dakar vom 5. bis 20. Januar 2013 feiert der Rallye Truck seine Premiere im HS RallyeTeam. „Hinter uns liegen viele sehr anstrengende Wochen“, erklärt Mathias Behringer. „Wir haben den Truck ohne Werksunterstützung von MAN aufgebaut und dadurch ist es nicht so leicht, an gutes Material heranzukommen. Ich bin mir aber sicher, dass uns das letztlich gelungen ist. Es ist toll, dass mir Thomas Schünemann und das HS RallyeTeam die Chance ermöglicht haben, ab sofort in einem Prototypen zu starten. Mein Dank gilt außerdem der Firma Maurer und insbesondere Karl Maurer, die mich in den vergangenen Monaten unterstützt haben, wo sie nur konnten. Im November haben wir den Truck einen Tag lang im Tagebau Profen bei Leipzig getestet und ich war sehr beeindruckt von der Leistung. Wir sind extrem gespannt, wie wir uns bei der Rallye schlagen werden.“

Schneller Service-Truck

Bei der Dakar 2013 nimmt der „Fast Assistance“-Rallye Truck bereits zum zehnten Mal eine Doppelrolle ein. Behringer/Kupper/Karg fungieren einerseits als Notfallhelfer bei Problemen am SAM und versuchen andererseits, selbst weit nach vorn zu fahren. „Im ersten Moment hört sich das nach einem Widerspruch an“, erklärt Behringer. „Aber das stimmt nicht: Denn je schneller wir selbst unterwegs sind, umso früher sind wir auch bei Matthias und Thomas, um zu helfen.“ Gute Resultate wie der zehnte Rang in der Lkw-Wertung bei der Dakar 2011 haben bereits gezeigt, wie gut beide Aufgaben unter einen Hut gebracht werden können.

Autor

Foto

DPPI, Olaf Kreiß

Datum

15. Dezember 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Monique Müller, Anwältin in den Bereichen Zivilrecht und Familienrecht Monique Müller Anwältin Zivilrecht und Familienrecht
Mein Schwerpunkt liegt im Bereich des allgemeinen Zivilrecht, Familien- und Erbrecht. Profil anzeigen Frage stellen
Klaus Ridder Gefahrguttransport
Fachbuchautor für Gefahrgutliteratur sowie Leiter von Seminaren und Kongressen im Bereich… Profil anzeigen Frage stellen