Zoom

Truck Rallye: Cape-Kerax bei der Breslau

Der für die Cape to Cape-Tour im Jahr 2009 aufgebaute Renault Kerax 6x6 wird zum rollenden Wahrzeichen der Rallye Breslau. 

Er wurde anlässlich der 17. Rallye Breslau von Renault Trucks Deutschland-Pressesprecher Gregor Jentzsch an Rallye-Chef Henrik Strasser übergeben. Einer der sechs für die Tour vom nördlichsten Punkt Europas zum Kap der guten Hoffnung gebauten Allrad-Lkw wird während der Rallye Serviceaufgaben übernehmen und zwischen den Rallyes als „rollender Botschafter“ die Amateurrallye auf diversen Messen und Veranstaltungen in ganz Europa repräsentieren. 

Bei der gerade zu Ende gegangenen Rallye Breslau waren mit 47 Lkw mehr Trucks in der Rennwertung unterwegs als bei der Rallye Dakar. Auf insgesamt 300 Starter (Motorräder, Quads, Side by Side-Buggys, Geländewagen, Lkw) begrenzt ist die Rallye, die eine Woche und rund 1.500 Kilometer durch Deutschland und Polen führt, Europas größte Veranstaltung dieser Art mit Teilnehmern aus 16 Staaten. 

Weitere Informationen im Netz unter www.rallye-breslau.com .

Datum

23. Juli 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier Matthias Pfitzenmaier Fachanwalt für Verkehrsrecht
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier ist Fachanwalt für Verkehrsrecht. Seit 1997 arbeitet er im… Profil anzeigen Frage stellen
Fred Dremel, Experte für Sozialvorschriften für das Fahrpersonal im Strassenverkehr, Arbeitszeitrecht , Kontrollgeräte Fred Dremel Sozialvorschriften
Von 1980 bis 2013 Betriebsprüfer Arbeitsschutz in Aachen auf dem Gebiet Sozialvorschriften für… Profil anzeigen Frage stellen