Zoom

Truck Rallye: Buggyra und Tatra bauen Dakar-Prototypen

In der vergangenen Woche unterzeichneten das Truck-Rennteam Buggyra und Tatra eine Vereinbarung über den Bau eines Dakar-Rallyetrucks.

Damit kommt eine Entwicklung zu einem hoffentlich guten Ende, die schon zu Zeiten des früheren Buggyra-Chefs Mario Kress immer wieder durch die Trucksportwelt geisterte. So nahm Buggyra-Topfahrer David Vrsecky im vergangenen als Beifahrer von Martin Kolomy an der Dakar teil. Zuletzt verdichteten sich die Rallye-Signale bei den Truck Racern, als Vrsecky auf dem Dekra-Oval in der Lausitz diverse Rekorde aufstellte. Bei dieser Gelegenheit wurde auch die Standfestigkeit eines Rallyemotors auf Basis des Gyrtech-Aggregats getestet.

Rallye-Prototyp steht in Most

Der Hammer: Schon beim Truck Race in Most wollen die schnellen Tschechen mit einem speziellen Renn-Tatra 815-Buggyra – genannt "Fat Boy" – einen ersten Prototypen präsentieren. Neben dem Rallye-Motor, mit dem der derzeit beste tschechische Offroader Martin Kolomy in diesem Jahr seinen fünften Dakar-Rang verteidigte, hat Buggyra in Zusammenarbeit mit Tatra den Bau eines anderen Prototyps begonnen.

Dieser Prototyp, sagt der technische Direktor von Buggyra, Robin Dolejš, wird ausschließlich für Testzwecke verwendet. "Es gibt keinen Grund zu verbergen, dass die Dakar uns anzieht. Wir sind allgemein dafür bekannt, keine Probleme mit Blick auf technologische Herausforderungen zu haben. Wir haben mehrmals bewiesen, dass wir eine Menge zu bieten haben. Und wir glauben, dass unser Angebot sich nicht beschränkt auf die Arbeit an den Aggregaten", erklären Dolejš und Buggyra-Sportdirektor Jan Kalivoda unisono.

Beginn einer neuen Ära

Die Tatra-Buggyra-Partnerschaft sieht auch Tatra-Manager Radomír Smolka positiv: "Das ist eine starke technologische Partnerschaft, die zu einer Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit unserer Fahrzeuge in Langstreckenwettbewerben führen wird. Was wir von unserer Zusammenarbeit erwarten, sind vor allem die Resultate eines robusten und intensiven Erprobungsprogramms mit einem Fahrzeug, das in erster Linie zum Testen entwickelt wurde. Weitere Erwartungen umfassen die Entwicklung und Implementierung von Top-Standards bewährter Technologien auf den Feldern auf denen Buggyra umfangreiche Erfahrung besitzt. Dies war eine völlig unrealistische Aufgabe für private Teams in der Vergangenheit."

Für Kalivoda ist die Kombination der Marken Tatra und Buggyra eine logische Folge der Zusammenarbeit. "Dieses Projekt ist darauf ausgerichtet, die Top-Standards und technologische Reife von zwei starken tschechischen Marken von weltweitem Standard zu bündeln. Es liegt eine Menge Arbeit vor uns. Für Buggyra ist dies der Beginn einer neuen Ära."

Autor

Foto

Buggyra

Datum

29. August 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Björn Kränicke, Experte für Aus- und Weiterbildung BKF Björn Kränicke Aus- und Weiterbildung BKF
Koordinator des CompetenceCenters Transport-Logistik und zuständig für die Entwicklung und Pflege… Profil anzeigen Frage stellen
Prof. Dr.-Ing. Heinz-Leo Dudek, Experte für Telematik Heinz-Leo Dudek Telematik
Prof. Dr. Dudek ist Studiengangsleiter für das Wirtschaftsingenieurwesen an der DHBW Ravensburg… Profil anzeigen Frage stellen