Breslau Zoom

Truck Rallye: Auftakt-Pressekonferenz in Breslau mit gewaltigem Auftrieb

Das war ein Super-Vorgeschmack auf das, was die Teilnehmer zum Start in Breslau erwarten wird: Die Pressekonferenz am 7. Juni am Rathaus der südpolnischen Metropole wurde von mehr als 80 Journalisten regelrecht gestürmt. 

Bevor es vor die Presse ging wurden Breslau-Orgachef Strasser und Albert Gryszuk vom Stadtpräsidenten Rafał Dutkiewicz zu einem Gespräch empfangen. Dabei wurden bereits jetzt Weichen für die Ausgabe 2012 gestellt. Dann soll die größte Rallye Europas nach über 17 Jahren dort enden, wo sie in diesem Jahr beginnt. Entsprechende Pläne mussten bekanntlich wegen des großen Hochwassers im vergangenen Jahr kurzfristig aufgegeben werden. 

„High Noon“ in Breslau

Um zwölf Uhr mittags traten dann die Gesprächsteilnehmer zusammen mit Ehrengast Adam Malysz vor die versammelte Presse und erläuterten die Planungen rund um den Start. Mitten in der Stadt wird in einer Art Stadtpark ein großer Parcours ausgesteckt, in dem die Teilnehmer in bekannter Breslau-Manier schon am ersten Tag an die Herausforderungen der ganzen Woche herangeführt werden! Nach Bewältigung dieses Abschnittes geht es über eine Verbindungsetappe in zwei weitere Gelände am Rand von Breslau. Mit rund 30 Kilometer Prologstrecke wird dies der längste Prolog, den die Breslau je hatte.

Null-Nummer für Malysz

Skisprung-Ikone und Nationalheld Malysz erhielt bereits hier die Startnummer für seinen Porsche Cayenne. Bleibt zu hoffen, dass die dreifache Null kein schlechtes Omen für das Debut des Rallye-Rookies ist. 

Am Rande der Veranstaltung in Breslau teilte Orga-Chef Strasser mit, dass, wenn alle Strecken frei gegeben werden, es am Donnerstag die längste „Hannibal“-Marathonetappe geben wird, die jemals auf die Breslauteilnehmer wartete: über 500 Kilometer wird dann an diesem Tag in Wertung zu bewältigen. Da in mehreren Teilabschnitten aktuell eine Gaspipeline verlegt wird und großflächig angelegte Straßeninstandsetzungsarbeiten laufen, stehen hier noch einige wenige Teilgenehmigungen aus. „Ansonsten steht die Strecke“, meldet Henrik Strasser Vollzug. Breslau, wir kommen!

Foto

Rallye Breslau

Datum

9. Juni 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Leitung von großen Fuhrparks und der Tätigkeiten rund um den Fuhrpark Profil anzeigen Frage stellen
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Beratung von Unternehmen und Fahrern rund um das Thema Lenk- und Ruhezeiten. Schwerpunkt im… Profil anzeigen Frage stellen