Formula Truck 8 Bilder Zoom

Truck Race: Formula Truck: Mercedes mischt in Caruaru wieder mit

Wellington Cirino heißt der Sieger des dritten Laufs zur Formula Truck 2012. Endlich wieder einmal ein Mercedes ganz vorne.

Nach zwei Iveco-Siegen jetzt ein Mercedes-Benz. Und Pilot Cirino etabliert sich mit seinem 22. Sieg in der FT als zweiterfolgreichster Fahrer hinter VW-Altmeister Renato Martins (27 Siege). Dabei markierte Sieger Cirino nur die wieder aufgeflammte Stärke der Sternenflotte, die mit Geraldo Piquet als Viertem und Leandro Totti auf Platz fünf zwei weitere Top-Platzierungen feiern konnte. Zweiter wurde VW-Pilot André Marques vor Beto Monteiro (Iveco).

Der Lauf im Bundesstaat Parana zählt zur brasilianischen und zur südamerikanischen Meisterschaft. Für Polesetter Cirino, der genau hier vor 15 Jahren sein Renn-Debut feierte, ist sein Sieg eine Initialzündung: „Für uns hat der Titelkampf hier und heute begonnen!“ Als Führender in der Meisterschaft mit zwei Siegen war Iveco-Fahrer Beto Monteiro in seine Heimat Caruaru gekommen. „Wir wussten, dass es hier sehr schwierig werden würde. Unser Ziel lautete deshalb, einen Podestplatz zu holen.“ Das gelang mit Platz drei. Dabei parkte der Iveco in der Startaufstellung auf dem neunten Startplatz, sprang aber sofort drei Plätze vor.
Neben Ciriono startete der amtierenden Meister Felipe Giaffone (VW) aus Reihe eins, wurde aber sofort von Leandro Reis (Ford) abgefangen.
 
Ausfälle für Regis, Benavises, Giaffone und später auch dessen Teamchef Mertins, Regen in der zweiten Rennhälfte – von all dem zeigte sich der Führende unbeeindruckt. Drei Runden vor Schluss war auch für Reis das Rennen beendet – Plattfuß. Da hatte Cirino konstant mehr als fünf Sekunden Vorsprung auf Marques. Nach 29 Runden querte er als Erster die Ziellinie und rückte damit sowohl in der nationalen wie auch in der kontinentalen Meisterschaft jeweils auf den dritten Platz vor.
Mit dem zweiten Platz behauptet MAN/Volkswagen die Führung in der Markenmeisterschaft.
 
Fortsetzung am 3. Juni auf dem Ayrton Senna International Speedway in Goiania.

Die Ergebnisse und Meisterschaftsstände im Überblick:
 
Ergebnis 3. Lauf Caruaru (Top Ten)
 
1. Wellington Cirino (PR/Mercedes-Benz), ABF/Mercedes-Benz, Zeit: 1h00min40s587
2. André Marques (MAN-Volkswagen), RM Competições, Rückstand  4s604
3. Beto Monteiro (Iveco), Scuderia Iveco, 10s251
4. Geraldo Piquet (Mercedes-Benz), ABF/Mercedes-Benz,  11s011
5. Leandro Totti (Mercedes-Benz), ABF Racing Team,  14s492
6. Roberval Andrade (Scania), Ticket Car Corinthians Motorsport,  24s684 
7. Débora Rodrigues (MAN-Volkswagen), RM Competições,  40s706
8. Adalberto Jardim (MAN-Volkswagen), AJ5 Motorsport,  41s154
9. João Marcos Maistro (Volvo), Clay Truck Racing,  48s054
10. Paulo Salustiano (Volvo), ABF/Volvo,  49s775
 
 
Schnellste Runde: Giaffone in Runde 4: 1min50s028, Durchschnittsgeschwindigkeit 104,046 km/h

Zwischenstände FÓRMULA TRUCK
 
Top Ten der Brasilianische Meisterschaft nach drei Läufen:
1. Monteiro 79 Punkte
2. Marques 58
3. Cirino 38
4. Giaffone 35
5. Andrade 34
6. Salustiano 27
7. Jardim 21
8. Martins 19
9. L. Reis undTotti 18
1. Piquet 15
 
Top Ten der Südamerikanische Meisterschaft nach zwei Läufen:
1. Monteiro 49 Punkte
2. Marques 41
3. Cirino 38
4. Giaffone 23
5. Jardim 21
6. Totti 18
7. Salustiano 17
8. Piquet 15
9. Marinelli 11
10. Bueno und Andrade 10
 
Markenwertung
1. Man Latin America 125 Punkte
2. Iveco 83
3. Mercedes-Benz 65
4. Volvo            59
5. Scania 51
6. Ford 9

Autor

Foto

Formula Truck

Datum

7. Mai 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Klaus Ridder Gefahrguttransport
Fachbuchautor für Gefahrgutliteratur sowie Leiter von Seminaren und Kongressen im Bereich… Profil anzeigen Frage stellen
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Jan Bergrath beobachtet und beschreibt seit über 25 Jahren als freier Fachjournalist die… Profil anzeigen Frage stellen