Large, Mercedes, Krone 4 Bilder Zoom

Truck of the Year: Actros fährt den vierten Sieg ein

Der neue Mercedes-Benz Actros sichert sich den Titel "Truck of the Year 2012" mit einem rundum überzeugenden Paket aus Innovation, Technik und Fahrdynamik.

Mit der beeindruckenden Gesamtzahl von 161 Punkten (maximal: 168 Punkte) gewinnt der völlig neu konstruierte Schwer-Lkw den wichtigsten internationalen Titel der Nutzfahrzeugbranche. Das Fachmagazin lastauto omnibus ist fortan in der international besetzten Jury vertreten. Jährlich verleihen führenden Fachjournalisten aus 24 europäischen Staaten die Auszeichung an jene Lkw-Neuerscheinung des Jahres, die gemäß den Bewertungskriterien Innovation, Komfort, Sicherheit, Fahrverhalten, Wirtschaftlichkeit und Umweltfreundlichkeit die beste Position einnimmt.

Juroren prüfen die Fahrzeuge auf Herz und Nieren

Um in den Kreis der Titelkandidaten zu gelangen, müssen die Fahrzeughersteller ihre Produkte, ob komplette Neukonstruktion oder tief greifende Modellüberarbeitungen, im Vorfeld der Wahl einer intensiven Prüfung und Fahrtests durch die unabhängigen Juroren unterziehen. Ein weiteres Teilnahmekriterium ist, dass sich das Fahrzeug zu Ende des Wahljahres in Serienfertigung befindet.

Actros bereist vier Mal International Truck of the Year

Der frisch gekürte Titelträger Mercedes-Benz Actros gewann im Laufe seiner Produktkarriere vom Modellstart 1997 und den Neuauflagen von 2004 und 2009 mit dem nun errungenen Sieg bereits viermal den International Truck of  the Year-Titel, so oft wie keine andere Fahrzeugbaureihe zuvor. Dass in diesem Jahr das Flaggschiff von Mercedes-Benz beste Siegeschancen hatte, war wohl jedem klar, der bereits die Möglichkeit hatte, den neuen schweren Mercedes zu fahren. Zu überzeugend sind die Allrounderqualitäten des Langstrecken-Lkw, der sowohl bei Sicherheit, Wirtschaftlichkeit und Fahrkomfort die Messlatte hoch gelegt hat.

Euro 6 ohne Abstriche beim Spritverbrauch einsetzbar

Laut der Jury macht es die optimale Kombination von weiterentwickelter Antriebsstrangtechnologie mit einem völlig neu gestalteten, aerodynamisch optimierten Fahrerhaus möglich, ein Euro-6-konformes Triebwerk ohne Abstriche beim Kraftstoffverbrauch einzusetzen. International Truck of the Year-Jurypräsident Gianenrico Griffini erläuterte bei der Titelübergabe an Mercedes-Benz- Nutzfahrzeugchef Hubertus Troska die Gründe für den klaren Wahlsieg: „Mercedes hat mit dem neuen Flaggschiff in der schweren Klasse sowohl evolutionäre Elemente, als auch revolutionäre Neuentwicklungen in einem Fahrzeug vereint.“

Foto

Daimler

Datum

25. November 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.