Volvo FH, Gebirge, International Truck of the Year 2014 Zoom

Truck of the Year 2014: Gold für den Volvo FH

Der neue Volvo FH gewinnt den begehrtesten Titel der Transport-Branche: Der innovative Schwede ist "Truck of the Year 2014".

"The winner takes it all!" – frei nach den schwedischen Popstars Abba holt der neue Star auf dem europäischen Lkw-Parkett die wichtigste Auszeichnung der Lkw-Branche nach Schweden. Mit 116 Wertungspunkten setzte sich der neue Volvo FH als Erstplatzierter im diesjährigen Lkw-Contest gegenüber den Wettbewerbern durch. Gewählt wurde der „Truck of the Year“ von einer 25köpfigen Expertenjury, die die wichtigsten Fachtitel Europas herausgeben. Für Deutschland ist Lastauto & Omnibus Jurymitglied.

Jury-Präsident Gianenrico Griffini begründet den Triumph des nordischen Newcomers: „Volvo hat mit dem FH einen komplett neuen schweren Lkw entwickelt, der mit seinem innovativen Fahrerhausdesign, dem Hightech-Antriebsstrang und fortschrittlichen telematikgestützten Wartungskonzepten neue Maßstäbe in der schweren Klasse setzt.“ Zu den von der Jury gewürdigten Innovationen gehören überdies Technik-Neuheiten wie das neue I-Shift-Getriebe, das wahlweise mit topografiegesteuerten Tempomatprogramm I-See kombiniert werden kann. 

Knapp geschlagen: der DAF XF

Der IAA-Newcomer DAF XF überzeugte die Jury mit praxisfreundlichen Allround-Qualitäten und enormen Raumangebot im Fahrerhaus. Mit nur 11 Punkten Abstand zum Sieger-Truck rollt der neue DAF XF Euro 6 mit einer echten Glanzleistung als Zweiter ins Ziel der „Truck of the Year“-Wahl. Der sympathische Niederländer gewinnt sowohl die Sympathien der Fahrer, die den großen DAF seit langem als perfektem Wohn- und Arbeitsraum schätzen, ebenso wie den Respekt der Transportunternehmer, die in dem neuen DAF einen ebenso wirtschaftlichen, wie praxisfreundlichen Mitarbeiter sehen. Mit neu entwickeltem Sechszylinder, verbrauchsneutralem Euro-6-Paket und zahlreichen Innovationen im Detail unterstreicht der DAF XF seine Bestseller-Rolle im europäischen Fernverkehrs-Segment.

Bronzemedaille für den Mercedes-Benz Arocs

Der neue Mercedes-Benz Arocs fährt als innovativer Spezialist für Baustellen und Offroad als Dritter auf das Podest der „Truck of the Year“-Wahl. Die perfekte Antwort auf die vielfältigen Herausforderungen im Bautransport auf und neben der Straße – so charakterisiert die Jury den Allrounder Mercedes-Benz Arocs. Der technisch hochgerüstete Bau-Bruder des Mercedes-Benz Actros hält mit einer Vielzahl von Motor-, Fahrerhaus und Antriebskonfigurationen ein beeindruckendes Angebot für seinen Kunden vor. Grund für die Jury, den Alleskönner mit dem Stern als Drittplatzierten zu ehren.

Autor

Foto

Volvo/Magnus Pajnert

Datum

10. September 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.