Truck-Grand-Prix, Truck Race, Lkw, Reifen, Reifenlotterie 5 Bilder Zoom
Foto: Klaus-Peter Keßler

Truck-Grand-Prix

Reifenlotterie: Drei, zwei, eins - meins

Früher war es Reifenpoker: Wer hat die besseren Pneus, wer das "glücklichere" Händchen in der Reifenwahl? Inzwischen ist das anders.

Nach dem geltenden Reglement werden den zehn in der Wertung führenden Teams für den Samstag und Sonntag jeweils sechs Reifen zugeordnet -  per Losverfahren. Box vier im Boxenhaus an der Grand Prix Strecke ist die "Lotteriezentrale". Hier werden die Pneus des offiziellen "Besohlers"  GoodYear aufbewahrt. Auffallend sind die zehn auch jeweils sechs Reifen abgezählten Reihen. Sie sind der "Gewinn" bei der Lotterie. 

Dazu wird ganz simpel eine Zahl von eins bis zehn auf einen Zettel geschrieben und in einen Topf geworfen. Dann zieht jeder Fahrer einen Zettel und der entsprechend nummerierte Reifensatz wird mit dem Namen des Fahrers markiert. "Das ist Teil unseres derzeitigen Erfolgs," sagt Stefan Honens, Renningenieur von Tabellenführer Jochen Hahn. "Seit alle Teams mit dem gleichen Material fahren, können wir auch bei den Reifen mithalten." Die Reifen müssen dann von den Teams gekauft werden. Bei Lotterie zwei für den Renn-Sonntag können die Teams dann entscheiden, ob sie neue reifen kaufen oder nur einen Teil ersetzen. Verlierer gibt's bei dieser Lotterie also nicht, nur Gewinner!

Datum

8. Juli 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Rechtsanwältin Judith Sommer, Fachanwältin für Arbeitsrecht. Judith Sommer Fachanwältin für Arbeitsrecht
Rechtsanwältin Judith Sommer ist Fachanwältin für Arbeitsrecht. Seit über 10 Jahren berät und… Profil anzeigen Frage stellen
Andy Apfelstädt, Experte für Kostenrechnung und Frachtpreiskalkulation Andy Apfelstädt Kostenrechnung und Frachtpreiskalkulation
Ich betreue als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut Verkehr und Raum der Fachhochschule… Profil anzeigen Frage stellen