26 Bilder Zoom

Truck Grand-Prix: Der Ring bebt

Die ersten Zeit-Rennen werden absolviert, die letzten Schrauben angezogen. FERNFAHRER lädt ins Zelt. Musik und Feuerwerk stimmen auf drei Tage Sause ein. Die große Bildergalerie ist ein Augenschmaus, klickt rein.

Lest auch die anderen Teile unserer Reihe zum Truck Grand-Prix 2011 und schaut Euch die Bildergalerien an:

Freitag, 08.07.2011
22:00h - alternatives Konzert im Fahrerlager


Jenseits der Müllenbachschleife: Während die Mechaniker von Jeremy Robineau noch bis spät in die Nacht an seinem MAN schraubten, unterhält die eigene Band das französische Team. Sängerin und Gittarist boten die Klassiker der Dire Straits und zwar das ganze Programm. Das gefiel auch den Nachbarn im Fahrerlager. Revolverheld, wer ist das?

21:30h - Revolverheld rocken die Müllenbachschleife


In Farbe - so heißt das aktuelle Album der fünf jungen Musiker aus Hamburg. Entsprechend farbenprächtig viel auch die Lightshow auf der großen Bühnen in der Müllenbachschleife aus. Mit ihrem Deutsch-Rock-Pop kamen die Jungs um Sänger Johannes Strate auch beim Publikum des Truck Grand-Prix richtig gut an. Über 20.000 Fans rockten begeistert mit. Morgen Abend geht es in der Schleife dann mit klassischer Country-Mukke vom Feinsten weiter und natürlich gibt es, wenn es dunkel ist, wieder das obligatorische Feuerwerk.

19:00h - Frau am Steuer


Gestatten, Steffi. Steffi Halm. 27 Jahre jung, Rennfahrerin aus Leidenschaft und seit kurzem eine waschechte Truckrace-Pilotin. Steffi fährt sonst in der Mini Challenge, hat aber kein Problem mit einem Renngefährt in XL. Für das Team Tankpool 24 ist sie auf dem Nürburgring zum dritten Mal in einem Mercedes Renn-Atego unterwegs. "Vor dem ersten Rennen in Misano war ich noch keinen Meter im Truck gefahren und dachte mir anfangs, ich schmeiß jetzt gleich das Lenkrad aus dem Fenster. Dass ich mich zu langsam fühle, war ich so einfach nicht mehr gewohnt", erzählt Steffi im FERNFAHRER-Interview. "Leistungsmäßig hächeln wir hinter den Teams mit Werksunterstützung natürlich etwas her. Aber ich möchte auf jeden Fall nicht nur im Gedächtnis der Truckrace-Szene bleiben, weil ich eine Frau bin", betont die Newcomerin. Im Kollegenkreis ist Steffi jedenfalls bereits voll integriert, alten Hasen wie Markus Oestreich und Jochen Hahn haben sich für Rat und Tat sofort angeboten - und ihr Team trägt Steffi sowieso schon auf Händen, wie man in der Fotogalerie unschwer erkennen kann. FERNFAHRER drückt Steffi die Daumen für die Rennen morgen!


17:00h - FERNFAHRER hat ein Ohr für euch


Natürlich ist nicht nur das FERNFAHRER-Action-Team für vor Ort, sondern auch die ganze Redaktion ist auf dem Ring und hat ein offenes Ohr für euch. Chefredakteur Andreas Techel nutzte die Gelegenheit und sammelt gleich persönlich ein paar Stimmen für das Fahrerforum ein. "Festivals - alle gleich oder doch jedes eine Show für sich?" lautete die Frage, die ihm unter anderem Fahrer-Kollegen aus der Schweiz beantworteten. Die lieben den Truck Grand-Prix und konnten auch gleich prima einen Vergleich zu Interlaken ziehen. Die Interviews sowie die Berichte über den Truck Grand-Prix 2011 und Interlaken 2011 lest ihr im FERNFAHRER 09/2011.

16:30h - FERNFAHRER-Abonnenten sind eingeladen


Wusstet ihr schon: Wer FERNFAHRER-Abonnent ist, und sich bei uns in der Arena registrieren lässt, ist einmal zum kostenlosen Futtern in unserem Zelt eingeladen. Dort warten nicht nur allerlei Leckereien, sondern auch eine tolle Aussicht auf die Rennstrecke - von unserer Terrasse aus. Übrigens: Wer vor Ort an unserem Promo-Truck ein Jahresabo abschließt, profitiert sofort, denn er kann nicht nur aus tollen Prämien wählen, sondern ist natürlich auch eingeladen.
16:00h - Vtop informiert
Am Vtop-Showtruck in der FERNFAHRER-Arena könnt ihr euch über die Imagekampagne von Hella und FERNFAHRER informieren und erfahren, wie auch ihr ein Vtop-Pilot werden könnt. Kommt einfach vorbei, nehmt euch das flammende V als Aufleber mit und zeigt auf der Straße Flagge.

15:00h - Jochen Hahn legt vor


Mit einem ordentlichen Punktevorsprung angereist, läuft der Freitag für MAN-Pilot Jochen Hahn ganz nach Plan. Der aktuelle EM-Spitzenreiter musst sich zwar im Zeittraining Uwe Nittel (MAN) und Markus Oestreich (Renault) geschlagen geben, aber im Kampf um die Super Pole setzte er sich durch. In der Ausscheidung, in der die zehn Besten des Zeittrainings um die endgültige Startaufstellung kämpfen, holte er sich kurz vor knapp Startplatz 1 für das erste Rennen am Samstag. "Fleißig Punkte sammeln, das ist mein Ziel. Unter Druck lasse ich mich auch beim Heimrennen nicht setzen", so der Altensteiger. Neben ihm aus der ersten Reihe startet Markus Oestreich. FERNFAHRER ist gespannt, wie das Rennen ausgeht und hält euch auf dem Laufenden.

Foto

Küppers

Datum

15. Juli 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Kristina Dietze von der Polizeidirektion Görlitz/ Autobahnpolizei Kristina Dietze Polizeioberkommissarin Autobahnpolizeirevier Bautzen
Expertin für Gefahrguttransporte (aus polizeilicher Sicht), Vermögensabschöpfung im… Profil anzeigen Frage stellen
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Arbeitsrecht
Ich bin Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht. Ich vertrete Arbeitnehmer und Arbeitgeber… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.