Zoom

Transportwelt: Yara erweitert sein AdBlue-Versorgungsnetz . Neues Air1-Tanklager in Hamm eröffnet.

Das neue Tanklager für Air1® Qualitäts-AdBlue® in Hamm wurde heute erstmals per Schiff befüllt. Durch dieses Tankterminal wird die Versorgungssicherheit der Air1-Kunden mit AdBlue im Nord-Westen Deutschlands weiter erhöht. Das Investment verdeutlicht, dass Air1 auch weiterhin die bedarfsgerechte Versorgung seiner Kunden mit Qualitäts-AdBlue gewährleisten wird - flächendeckend und zuverlässig.

Das neue Tanklager besteht aus zwei 750m³ Tanks mit einem Fassungsvermögen von 1.500.000 Litern. Ab sofort werden regelmäßig Schiffsladungen AdBlue aus den Yara-Werken in Brunsbüttel und Sluiskil dort eingelagert und per LKW weiterverteilt. "Tankschiff transportiert Air1® Qualitäts-AdBlue® in das neue Yara Tanklager in Hamm"   Um eine zuverlässige und rechtzeitige Belieferung der Kunden zu sichern, lag es für Yara nahe die Effizienz des Air1-Vertriebsnetzes durch ein weiteres Tanklager in Hamm zu erhöhen. Yaras Expertise beim Transport von festen und flüssigen chemischen Erzeugnissen per Schiff und Yaras strenge Gesundheits- und Sicherheits-Standards gewährleisten, dass Air1 Qualitäts-AdBlue während des Verlade- und Transportvorgangs so rein bleibt, wie Cefic und ISO-Richtlinien es für AdBlue fordern. Bert van Tilt, European Air1 Director bei Yara, sagt dazu: „Als Marktführer wird von Yara erwartet, dass wir Qualitäts-AdBlue bedarfsgerecht an unsere Kunden liefern. Dieses Tanklager ist eine weitere Investition in unsere Lieferzuverlässigkeit - der entscheidende Faktor für unsere Kunden in der Transportbranche“. Das deutsche Air1-Versorgungsnetzwerk besteht jetzt aus den Yara Produktionswerken in Brunsbüttel und Sluiskil (NL), dem neuen Tanklager in Hamm sowie aus 8 Tanklagern des Distributionspartners Brenntag in jeder Region des Landes. Das Tanklager Hamm ist Teil der Strategie, die Kundenbestellungen auch bei zukünftig steigendem Bedarf zuverlässig zu erfüllen. Diese Strategie ist auch Grundlage für die weitere kürzlich eröffnete AdBlue-Produktionsanlage in Ferrara, Italien, und eines weiteren AdBlue-Terminals im Südosten Englands. Yaras Position als „Nummer Eins“ der AdBlue-Lieferanten in Europa wird dadurch gefestigt: AdBlue von Yara wird mit Recht als „Air1 Qualitäts-AdBlue“ bezeichnet. "Abholbereiter Air1-Tanklastzug vor den Yara-Lagertanks für Air1® Qualitäts-AdBlue®" "Qualitätskontrolle: Analyseprobe wird entnommen. Nur reines Adblue® von Yara darf an Air1®-Kunden ausgeliefert werden."   Das Tankschiff, die „MTS Oranje Nassau“, brachte für die erste Beladung des Hammer Tanklagers die umweltfreundliche Lösung vom Yara-Werk in Sluiskil über die Kanäle bis zum Hammer Hafen und zu den Tankanlagen von Lanfer, in denen auch die Yara-Tanks liegen. Die „MS Oranje Nassau“ ist ein brandneues, 110 Meter langes Tankschiff, dessen Edelstahl-Tanks ein Gesamtfassungsvermögen von 3.824m³ besitzen. AdBlue ist eine hochwertige Harnstofflösung, die mittels eines SCR-Katalysator-Systems in modernsten Diesel-LKW und -Bussen die Abgase reinigt. Dabei werden die besonders schädlichen Stickoxid-Bestandteile der Dieselabgase in harmlosen Wasserdampf und Stickstoff umgewandelt. Fahrzeuge, die mit einem solchen Katalysator-System ausgestattet sind, erfüllen damit die strengen Grenzwerte der europäischen Abgasnorm Euro IV, die seit Oktober 2006 gelten, verbrauchen weniger Diesel und produzieren kaum Feinstaub.

Datum

2. Juni 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.