Zoom

Transportwelt: Yara eröffnet sein fünftes europäisches AdBlue - Terminal in Bilbao

Bilbao: Yara International eröffnet ein neues AdBlue - Terminal in Bilbao, Nordspanien. Yara erweitert damit sein bestehendes europäisches Netz auf zehn Produktionswerke und Tanklager, um Air1 Qualitäts-AdBlue schnell und zuverlässig an seine Kunden aus der Transport-Branche zu liefern.

Das hochreine Qualitäts-AdBlue wird direkt aus den verschiedenen europäischen Produktionswerken von Yara in das neue, 5000m³ fassende Air1-Tankterminal in Bilbao eingelagert. Es befindet sich in einer strategisch günstigen Lage, um das AdBlue noch besser an Kunden im Norden Spaniens auszuliefern. Yara betreibt bereits vier andere AdBlue-Tankterminals in Europa: in Mengstad (Norwegen), in Hamm (Deutschland) und in Immingham und Dagenham (Großbritannien). Laut Cristobal Balenciaga, Air1 Business Manager für Yara in Spanien, bedeutet das neue Terminal eine Serviceverbesserung für die spanischen Kunden: "Wir wissen alle, wie wichtig garantierte Lieferzuverlässigkeit für das tägliche Geschäft von Nutzfahrzeugflottenbetreiber ist. Mit dem neuen Terminal in Bilbao bringen wir Air1 Qualitäts-AdBlue zuverlässig und effizient näher an unsere Kunden“. Auch Bert van Tilt, European Air1-Director bei Yara, ist stolz auf die rasche Entwicklung des AdBlue-Versorgungsnetzes, welche mehr Effektivität und mehr Sicherheit bedeute: "Die Eröffnung des Bilbao AdBlue-Terminals nur wenige Tage nach der Einweihung des Air1-Schiffsterminals in Hamm, Deutschland, verdeutlicht Yaras Engagement, AdBlue flächendeckend und zuverlässig für seine Kunden zur Verfügung zu stellen. Diese zwei neuen Terminals folgen zudem auf die Eröffnung der neuen AdBlue-Produktionsanlage in Ferrara, Italien, die für Yara garantierte Produktqualität und Lieferfähigkeit in ganz Europa bedeutet. Wir stellen sicher, dass immer dann und immer dort Air1 Qualitäts-AdBlue vorhanden ist, wo Nutzfahrzeugbetreiber es benötigen.“ Das Tankschiff "Stolt Tern" lieferte als erstes Air1 Qualitäts-AdBlue in das neue spanische Terminal. Dazu transportierte es 4.000 Tonnen AdBlue vom Yara-Werk Sluiskil, der weltgrößten AdBlue-Produktionsanlage, bis nach Bilbao. Vor Entladung wurden Proben des angelieferten AdBlues entnommen und getestet. Erst wenn die geforderte Reinheit bestätigt wird, kann mit der Einlagerung begonnen werden. So ist es Standard bei Yara. AdBlue ist eine hochwertige Harnstofflösung, die mittels eines SCR-Katalysator-Systems in modernsten Diesel-LKW und -Bussen die Abgase reinigt. Dabei werden die besonders schädlichen Stickoxid-Bestandteile der Dieselabgase in harmlosen Wasserdampf und Stickstoff umgewandelt. Fahrzeuge, die mit einem solchen Katalysator-System ausgestattet sind, erfüllen damit die strengen Grenzwerte der europäischen Abgasnorm Euro IV, die seit Oktober 2006 gelten, verbrauchen weniger Diesel und produzieren kaum Feinstaub.

Datum

17. Juni 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.