Transportwelt: DSV schafft Teilladungs-Netzwerk

Die deutsche Landverkehrssparte des Logistikdienstleisters DSV hat ein Netz für Teilladungsverkehre aufgebaut. Dies soll es dem Unternehmen erlauben, größere Warenmengen ohne Umladungen oder Zwischenstopps zu transportieren. Um die zusätzlichen Frachten zu bewältigen, hat der Logistikkonzern seinen Fuhrpark um 150 Trailer und Wechselbrücken erweitert. „Für unsere Kunden ergänzen die regelmäßigen Linienverkehre in idealer Weise unser Stückgutangebot“, sagt Brian Ejsing, Geschäftsführer von DSV Road. In anderen europäischen Ländern bietet DSV diese Leistung schon seit längerer Zeit an. Derzeit fährt DSV 45 Destinationen in 22 Ländern an und will bis zum Jahr 2014 kontinuierlich die Frequenz seiner Lkw-Verkehre erhöhen.

Datum

14. März 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Fred Dremel, Experte für Sozialvorschriften für das Fahrpersonal im Strassenverkehr, Arbeitszeitrecht , Kontrollgeräte Fred Dremel Sozialvorschriften
Von 1980 bis 2013 Betriebsprüfer Arbeitsschutz in Aachen auf dem Gebiet Sozialvorschriften für… Profil anzeigen Frage stellen
Markus Bauer, Experte für Trucksport Markus Bauer Truck Sport
Redakteur beim ETM Verlag. Truck Sport in allen Variationen ist sein Steckenpferd… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.