Cargill stattet Frachter mit Segel aus Zoom

Transportwelt: Cargill-Frachter setzt ab 2012 die Segel

Der Logistiker Cargill will seinen gecharterten Frachtschiffen nach eigenen Angaben mit Windkraft auf die Sprünge helfen. Ein 320 Quadratmeter großes Segel soll ab dem ersten Quartal 2012 einen ausgewachsenen Frachter ziehen. Mit einer Tragfähigkeit von 25.000 bis 30.000 Tonnen ist das geplante Schiff demnach das weltweit größte Wasserfahrzeug, das einen Zugdrachen einsetzt. Nach Angaben von Cargill soll der Drachen den Kraftstoffverbrauch des Schiffs um bis zu 35 Prozent senken. Der Drachen bedeute dabei aber nur wenig Mehraufwand für die Crew. Er fliegt in einer Höhe zwischen 100 und 420 Metern. Seine Steuerung übernimmt ein Computer über eine Steuergondel direkt unter dem Drachen. Auf seiner Suche nach dem stärksten verfügbaren Wind, steuert der Computer das Skysail in Form einer Acht über den Himmel. Die Besatzung müsse lediglich das Kontrolldisplay auf der Brücke im Auge behalten. Cargill ist ein weltweit tätiges Frachtunternehmen. Hauptsächlich transportiert das deutsche Unternehmen Trockenschüttgut für Landwirtschaft, Industrie und Energiewirtschaft. Cargill hat keine eigene Schiffsflotte. Trotzdem schlägt der Geschäftsbereich Seetransport jährlich über 185 Millionen Tonnen Fracht mit gecharterten Schiffen um. 

Datum

28. Februar 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.