Zoom

Transportpreise: Preise fallen auf Dreijahrestief

Die Transportpreise sind im ersten Quartal 2013 auf das niedrigste Niveau seit 2010 gefallen.

Allein seit dem vierten Quartal 2012 sei der Transportpreisindex um 8,1 Prozent gesunken. Im Vergleich zum Vorjahresquartal ist dieser Wert laut einer Studie der Logistikplattform Transporeon und Capgemini Consulting um 2,7 Prozent gesunken. Gleichzeitig sank der Dieselpreisindex im ersten Quartal diese Jahres um 3,3 Prozent auf 105,6 Punkte.

Deutlich stärker gestiegen ist der Kapazitätsindex. Im Vergleich zum vierten Quartal 2012 ist dieser um 22,5 Prozent angestiegen. Geringere Dieselpreise und höhere Kapazitäten führen so also insgesamt zu geringeren Transportpreisen.

"Wie bereits abzusehen war, hat sich der kalte Winter vor allem im Februar stark auf die Transportpreise ausgewirkt. Die Durchschnittspreise des ersten Quartals sind dadurch auf ein Dreijahrestief gesunden. Bereits im März war jedoch eine Erholung des Transportmarktes und ein Anstieg der Preise zu erkennen", kommentiert Peter Förster, Geschäftsführer bei Transporeon.

Dem Index zu Grunde liegen die Vorgänge auf Transporeon, eigenen Angaben zu Folge beträgt das Transprotvolumen dabei über zwei Milliarden Euro jährlich. Der Index basiert auf einem Mittelwert von 100 Punkten, der auf den Zeitraum von Januar bis Juni 2008 zurückgeht. Der Durchschnitt dieses halben Jahres bildet die Vergleichsbasis. Der Preisindex berechnet sich anhand der durchschnittlichen Transportkosten je Kilometer.

Ford Transit Custom

Autor

Foto

Fotolia/Manfred Steinbach

Datum

28. Mai 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.