Lkw, Geld, Montage Zoom

Transport Market Monitor: Transportpreise gehen zurück

Die Transportbranche hat mit ungewöhnlich niedrigen Transportpreisen zu kämpfen.

Im Vergleich zum Vorjahrsquartal sind die Preise um 1,3 Prozent (95,1 Punkte) gesunken. Das ist ein Ergebnis des Transport Market Monitors von Transporeon und Capgemini Consulting. Der Transportpreisindex sank demnach um 5,5 Prozent, der Kapazitätsindex rutsche um 3,4 Prozent auf 84, 9 Punkte ab.

Der Dieselpreisindex stieg erneut im zweiten Quartal auf 69,9 Punkte an. Im dritten Quartal liegt er somit zwei Prozent über dem Niveau des zweiten Quartals 2016.
 
"Das ist eine starke Herausforderung für die Transportbranche", sagt Ralph Schneider-Maul von Capgemini. Der Grund liege darin, dass der Kapaziätsindex um mehr als neun Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal erhöht ist, der Warenflussindex ist um 1,2 Prozent gesunken. Damit seien die Transportpreise automatisch unter Druck geraten. Um diesem entgegenzuwirken, empfiehlt der Experte, Prozesse unter die Lupe zu nehmen, intelligente Frachtkalkulationen, um Leerfahrten zu vermeiden und Routen weiter zu verbessern.


Ungewöhnlich sei es aber auf jeden Fall, dass Kapazitätsindex und Preisindex gleichzeitig sinken. Allerdings werden die Preise im viertel Quartal wohl wieder ansteigen.
 
Der Transport Market Monitor von Transporeon und Capgemini Consulting erscheint vierteljährlich und stellt die dynamische Entwicklung des Transportmarktes dar und analysiert die Daten. Der Index basiert auf der Logistikplattform von Transporeon, mit der Verlader täglich ihre Transporbedarfe ausschreiben und vergeben.
 

Susanne Spotz, ETM online

Autor

Foto

Fotolia; Montage: Mannchen

Datum

22. November 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.